Wo kann man besser leben? In Finnland oder Estland? (Umgebung, Sicherheit, EInkommen)

Estnische Hauptstadt 'Tallinn' - (Leben, finnland, estland) Estnische Landsschaft - (Leben, finnland, estland) Finnische Hauptstadt 'Helsinki (oder Helsingfors)' - (Leben, finnland, estland) Finnische Landschaft - (Leben, finnland, estland) Karte beider Länder, wie sie sich gegenüber liegen - (Leben, finnland, estland)

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Estland 50%
Finnland 50%

11 Antworten

Estland

Also aus meiner Erfahrung kann ich sagen Estland. Ich finde Estland landschaftlich schöner und insbesondere die Städte. Es stimmt Estland ist momentan etwas ärmer als Finnland, aber Estland ist wirtschaftlich am aufsteigenden Ast während Finnland eher am absteigenden ist. Estland hat eines höchsten Wirtschaftswachstume in Europa und mit Luxemburg die geringste Staatsverschuldung. Natürlich hängt es davon ab wo in Estland und wo in Finnland. Aber wenn man Helsinki und Tallinn vergleicht, bevorzuge ich Tallinn.

Estland

Das kommt wirklich völlig darauf an, auf was man am meisten Wert legt. Ich nenne Dir mal die Vorzüge beider Länder im Vergleich zum jeweils anderen:

Finnland: Die Einkommen sind weit höher, die soziale Absicherung ist weitaus besser. Das Land ist größer, damit also größere geographische Wahlmöglichkeiten. Lernt man die Sprache, ist das Anwendungsgebiet höher als in Estland

Estland: Die Menschen sind extrem freundlich und gutmütig. Der Alkohol ist viel billiger. Es gibt allgemein weniger (wenn auch nicht wenig) Straßenverkehr. Die Natur ist sehr urig (Mischwälder, Naturwiesen usw.). Das Klima ist etwas wärmer, im Sommer lässt es sich leichter draußen baden. 'Die Frauen sind (durch vergangene genetische Mischungen) wesentlich schöner. Die Sprache ist etwas leichter zu erlernen als Finnisch.

Saunen sind in beiden Ländern etwa gleichermaßen verbreitet, da die Kulturen - wie Du schon erwähnt hattest - ähnlich sind. Kriminalität gibt es in Estland sicherlich auch, aber wenn man nicht gerade in russischen Problemkiezen lebt, fühlt man sich wesentlich sicherer als in Deutschland - über Finnland weiß ich es nicht.Falls Du noch Fragen über Estland hast, kontaktiere mich hier ruhig, ich lebe ja hier.

aber wenn man nicht gerade in russischen Problemkiezen lebt, fühlt man sich wesentlich sicherer als in Deutschland

hahaha. Das ist typisch rassistische Position. Ja. Seht mal! Und das ist ein "europäisches" Land - Rassismus blüht wieder auf!

was haben Russen damit zu tun? Das ist Größenwahn!

Erstens, Kriminalität hat keine Nationalität!!! Aber wenn du das möchtest... dann lies mal das : www.delfi.ee/news/paevauudised/110_112/kohus-saatis-norra-turisti-roovinud-noormehed-aastateks-vangi.d?id=64071319

Siim Turta (18), Mario Kinnesi (18) ja Reigo Valdre (alle sind Esten) haben im Sommer 2011 im Stadtkern(in Tallinn) einen Norweger verprügelt. Jetzt ist er halbseitig gelähmt. Jetzt ist er Invalide fürs ganze Leben...

...dann... erinnerst du dich an Joosep Laiksoo ? Ist er auch Russe? Nein! er ist ESTE. Nicht erinnerst? Dann lies mal :

Joosep Laiksoo hat einen tödlichen Unfall gebaut. An diesem Unfall  hat er 3 Menschen ums Leben gebracht.

gehen wir weiter? Ok.

Erinnerst du dich an Mikk Segeri ? Er ist auch Este! Mikk Segeri (21) hat im August 2006 hat einen Unfall im ALKOHOLRAUSCH gebaut. Er hat auch 3 jungen Menschen ums Leben gebracht.

Weiter???

Aber ich wiederhole noch mal: Kriminalität hat keine Nationalität!!!

0
@VogelFenix

Trotzdem gibt es in dem Landkreis Ida-Viru die mit Abstand höchste Kriminalität und der ist nun mal zu über 90% von Russen bewohnt die gefährlichsten Städte in Estland sind Narva (98% russische Einwohner) und Sillamäe (99% russische Einwohner) natürlich können auch Esten straffällig werden, aber die Zahlen sprechen für sich.

0
Estland

Nun ja, Vogelfenix, ich finde es schlimm, wenn man von "Rassendiskriminierung" spricht, da ich die Russen als keine andere "Rasse" sehe. Sie sind Menschen wie wir, nicht besser und auch nicht schlechter. Die Integration der Russen in Estland klappt etwas besser als früher und ich kenne sehr viele gebildete und nette Russen. Verschließt man aber die Augen vor sozialen Brennpunkten, in denen aus sozialpolitischen und sprachlichen Gründen nun mal viele Russen leben, ist auch nichts gewonnen. Dieses Geschrei um "Diskriminierung" gab es in Berlin jahrzehntelang, so dass das Nebeneinanderleben (statt Miteinanderleben) eher gefördert wurde. Später wurde sich den Problemen gestellt, so dass jetzt einiges besser läuft bzgl. der Integration von Mitmenschen mit Migrationshintergrund. Also bitte nicht sofort irgendwelche Aufhänger suchen und mit Kraftausdrücken um sich werfen!

Hätte Nazideutschland auch seine Verbündeten Länder in Europa nach dem Sieg angegriffen?

Nazideutschland hatte doch in Europa während des Zweiten Weltkrieges einige verbündete Länder wie Finnland, Italien, Ungarn, Slowakei, Rumänien, Kroatien die an der Seite der deutschen Wehrmacht gegen die Sowjetunion kämpften. Diese Länder standen unter dem Schutz Hitlers und wurden nicht angegriffen.Hätte Nazideutschland diese Länder im Falle eines Endsieges über die Allierten ebenfalls angegriffen und versklavt oder hätten sie ihnen als Dank für ihre Treue die Unabhängigkeit gelassen? Weil die Nazis hielten sich ja nicht an Vertäge, sie nutzten jeden aus und sagten wir sind verbündet dann griffen sie doch an. z. B. als in Italien Mussolini 1943 gestürzt und das Bündnis gekündigt wurde griffen die Deutschen auch Italien an und verfolgten dort Partisanen.

...zur Frage

Auswandern mit 21 Jahren?

Hallo zusammen,

ich fühle mich nicht mehr wohl in Deutschland und ich würde gerne auswandern.. Mich zieht es immer mehr in Länder wie Grönland, Island, Skandinavien, Kanada, oder die USA (Alaska). Meine Sachen sind mehr oder weniger schon gepackt und liegen in meinem Kofferraum. Täglich schaue ich nach Flügen, habe aber noch keinen gebucht… Ich bin sehr flexible beim Thema Arbeit. Meine Famile steht dabei nicht so wirklich hinter mir, jedoch bin ich der Meinung, dass ich Alt genug bin meine Entscheidungen (evtl. Fehlentscheidungen) zu treffen.

Kann und soll ich es wagen auszuwandern?

Bestehen überhaupt Chancen für mich?

Wieviel Geld sollte ich für den Anfang haben?

...zur Frage

Wie findet ihr Estland wart ihr schonmal dort?

...zur Frage

Warum ist England trotz seiner kleinen größe immer noch so mächtig und bekannt?

Ich rede jetzt speziell nur von England und nicht vom gesamten Vereinigten Königreich, weil das ja bekanntlich zu zerbrechen droht. England ist mit 133'000 km² nur ein drittel so groß wie Deutschland und hat 50 Mio Einwohner. Das Land ist über die jahre immer kleiner geworden. Und trotzdem ist es bekannter und anerkannter als manche Länder die 10mal so groß sind und auch mehr Einwohner haben. Immerhin gibt es ja auch in Europa Länder, die fast genauso groß sind wie England: Griechenland, Protugal, Bulgarien und Island. Aber trotzdem ist England viel mächitger. Woran liegt das?

...zur Frage

Schweden Dänemark Finnalnd Estland, wo wart ihr schoneinmal, und wie wars?

Ist es teuer gewesen, in welchen Städten wart ihr ( vllt. auch slagelse, sönderborg, helsinki, talinn oder malmö?) bitte sagt mir wos billiger und allgemein schöner und inspirierender war?!!

...zur Frage

haben die anzahl der buchstaben auf einem autokennzeichen was mit der einwohnerzahl der stadt zu tun

Ich habe mal gehört, das die Anzahl der Buchstaben auf einen Auto-Kennzeichen was damit zu tun haben, wie viele Einwohner die Stadt hat.

Beispiel: München hat mehr als 1 Mio Einwohner und hat als Kennzeichen-Buchstabe -M- Berlin ebenfalls über 1 Mio > Buchstabe -B-

Trier oder Koblenz z.B. haben knapp über 100.000 Einwohner und die Kennzeichen -TR- / -KO-

wenn die Einwohner noch weniger werden wie z.B. in Daun oder Pfaffenhofen, beide um die 20.000 Einwohner sind auf dem Kennzeichen 3 Buchstaben > -DAU- / - PAF-

Also kurz gesagt: Stimmt es das je weniger Einwohner eine Stadt mit Kennzeichen hat, desto mehr Buchstaben sind auf dem Kennzeichen und wenn ja ab wie vielen Einwohner gibt es da welche Regelung für die Anzahl der Kennzeichen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?