Wo ist der sicherste Platz in einem Zug?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kommt auf den Unfalhergangl an, von dem man logischerweise nicht weiss, wie er ablaufen könnte.

Stoßen 2 Züge frontal zuammen? Dann wäre wahrscheinlich in den hinteren Wagen der sicherste Ort.

Fährt ein Zug auf den anderen auf? Dann möchte ich nicht im letzen Wagen sitzen.

Fährt ein Zug dem anderen in die Seite? Dann möchte ich nicht im getroffenen Wagon sitzen.

Entgegen der Fahrtrichtung zu sitzen halte ich in jedem Fall für sicherer. Dann fliegst du im Falle eines Aufpralls nicht durch den Wagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wenn auf die Mitte ein Flugzeug stürzt ist es vorne und hinten sicherer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht mit dem letzten Zug, da sind kaum noch Leute oder weniger, aber passieren kann immer was.

Dann must dich dort hinsetzen wo gleich die Türen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er umkippt ists egal. Wenn er mit einem anderen zusammenstößt, logischerweise weiter hinten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ecki2000
09.02.2016, 20:13

in Eschede waren vorne die sichersten Plätze....

0
Kommentar von metalhead998
09.02.2016, 20:21

Da trafen auch keine 2 Züge zusammen.

0
Kommentar von ecki2000
10.02.2016, 03:01

ich weis, wollt nur Gegenargument liefern, da es keinen sichersten Platz gibt

0

Gar nicht erst einsteigen.

Es kann immer was passieren, dann ist es egal, wo man sitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
09.02.2016, 17:54

das schlimme sind die abfindungen oder schmerzensgeld?

frage mal die menschen von auch die angehöige

ICE-Unfall von Eschede

es ist beschämdend

0
Kommentar von ecki2000
10.02.2016, 03:10

Ich glaube nicht dass das so egal ist. Das Schmerzensgeld ist auch keine Entschuldigung oder gar Ersatz für die verunglückte Person, aber wenn man einen nahestehenden Verwandten verliert, kommt man leicht in finanzielle Probleme. Zum einen ist die Beerdigung sehr teuer. Wenn es den Ehepartner / das Kind trifft, ist man wahrscheinlich selbst lange Zeit arbeitsunfähig, eventuell war der Verunglückte Haupt- oder gar Alleinverdiener in der Familie. Und noch viele andere Fakten, an die ich jetzt nicht denke. Wie gesagt, es bringt einem nichts zurück, aber ein finanzielles Polster ist in so einer Situation bitter nötig.

2

Letzter Waggon auf dem Dach...jederzeit absprungbereit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
12.02.2016, 15:39

Viel Spaß beim Erzeugen des Lichtbogens, wenn du dich beim Abspringen der Oberleitung näherst.

0

Was möchtest Du wissen?