Wird man krankgeschrieben bei Besuchen beim Psychologen?

5 Antworten

Der Neurologe oder Allgemeindoc schreibt krank, es wäre auch Blödsinn wenn der Psychologe ein krank schreibt, weil die Therapie dauert ja länger und ist viel später auf Grund der Wartezeit des Psychologen.

Ein Psychologe hat zunächst einmal keine Berechtigung, eine Arbeitsunfähig-keitsbescheinigung ausstellen zu dürfen. Dies kann nur ein (Fach-) Arzt. Wobei viele Fachärzte (Psychiatrie / Neurologie) eine Qualifikation zum Psychologen besitzen.

Ein Psychologe ist kein Arzt - und kann deswegen auch nicht krankschreiben. 

Wenn er wirklich so darunter leidet, sollte er sich seinem Hausarzt oder Psychiater anvertrauen. Der wird ihm auch zu einer begleitenden Therapie raten. 

Aber, wie gesagt: Ein Psychologe kann nicht krankschreiben. 

Anpassungsstörungsdauer?

Hallo, ich bin nun in Psychotherapie, weil vor ca 4 Monaten bei mir eine Anpassungsstörung aufgetreten ist und bis jetzt anhält. Sie hat mir erklärt was das ist und wie es dazu kommt, dass ich das habe. Das hab ich soweit alles verstanden und es klang auch logisch für mich wieso das dann dazu führt. Nun wollte ich wissen, wie lange so eine Anpassungsstörung dauert? Habe eine Depressive und Angststörungsreaktion gemischt also. Teile einer depressiven Verstimmung und Teile einer Angststörung nur halt nicht so stark wie eine normale Angststörung oder Depression und ich schätze mal ich hab einen der etwas schwächeren Krankheiten erwischt, da ich sehr gut durch den Alltag komme. Also wie lang dauert das so in der Regel. Bin M/15

...zur Frage

Selber Kündigen oder Krankschreiben lassen?

Hallo,ich leide schon seit jahren an Depressionen und nehme Antidepressiva,und jetzt kam der Tag an dem nichts mehr geht,war beim Arzt und der Diagnostizierte mir ein Burnout Syndrom und hat mich Krankgeschrieben,habe es der Leihfirma mitgeteilt und die waren nicht so erfreut ( wie Leihfirmen halt sind ) Nun hat der Arzt zu mir gemeint,falls es nicht besser wird dann soll ich wieder kommen. Ich Arbeite über die Zeitarbeit als Kommissionierer in einer 12 Stunden Schicht,heisst 11 Stunden Arbeiten und 1 Stunde Pause und ich bin so am Ende. Vorher war ich ALG 2 Empfänger vom Jobcenter ( nicht ALG 1 ) Habe überlegt schon selber zu Kündigen weil ich einfach nciht mehr kann und mir dies vom Arzt Attestieren zu lassen,aber ich habe gehört bei eigener Kündigung kriegt man Sanktionen von 30 Prozent von ALG 2.Gilt dies auch wenn ein wichtiger Grund vorliegt wie eben das Burnout Syndrom? Wie ist es eigentlich wenn die Zeitarbeitsfirma mich kündigt,wovon ich ehrlich gesagt ausgehe? Ich muss ja irgendwie meine Miete zahlen. ich weiss nicht mehr weiter

...zur Frage

Kündigung da man keinen Nachtdienst machen kann?

Hallo ich arbeite in der Pflege im schichtdienst. Jedesmal wenn ich Nachtdienst habe geht es mir sehr schlecht. Natürlich geht es jeden nicht blendend weil man übermüdet ist. Aber ich kann dann kaum schlafen egal was ich mache habe schon vieles versucht und habe jedesmal Übelkeit bis zu erbrechen Kopfschmerzen, Herzklopfen schwitzen und bin total depressiv verstimmt. Sodass ich mich meisten nach der 1. von 3/4 Nächten krank melden muss da ich mich total krank fühle. Ich möchte das gerne mal mit meinem Hausarzt besprechen ob er mir ein Atest ausstellen kann wo drinne steht das ich keinen Nachtdienst machen kann. Damals war auch mein EEG auffällig. Zwar habe ich keine Epilepsie leide aber generell an einer Depressiven Verstimmung und Anpassungsstörung. Bin jetzt in Behandlung beim Psychologen.

Ist das eine Begründung so ein Atest zu bekommen? Nicht das ich mich drücken möchte ich würde auch gerne mehr Geld durch Nächte verdienen aber ich kann einfach nicht ich habe auch das Gefühl das die Nächte meine Depressive Verstimmung verstärken.

Darf mein Arbeitgeber mich deshalb kündigen? Wenn ich ihm so ein Atest bringe? Ich habe jetzt seit 8/9 Monaten versucht den Nachtdienr irgendwie zu machen ohne mich krankzumelden aber jedesmal reagiert mein Körper und es ist auch nicht toll sich so oft krankzumelden denn normalerweise bin ich körperlich im Tagdienst nie krank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?