Wir haben in Chemie zu Mg, Zn und Cu verdünnte Salzsäure gegeben, abgegossen, verdampft. Mir fehlt die Erklärung für den unterschiedlichen Reaktionsverlauf?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Magnesium und Zink haben mit der Salzsäure reagiert. Sie wurden oxidiert (zu Mg 2+ und Zn 2+). Das liegt daran, dass beide Metalle relativ unedel sind. Bei Kupfer dürfte eigentlich nicht viel passiert sein. Das zählt bereits zu den Halbedelmetallen und wird nicht so leicht oxidiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
WildTemptation 21.11.2015, 11:25

Das liegt hauptsächlich an der Elektronenkonfiguration.

0

Erstmal greift die Säure die Metalle an, es findet eine Redoxreaktion statt. Das darauf folgende Eindampfen hingegen stellt keine Reaktion dar, man trennt lediglich die einzelnen Komponenten mit dem Ziel, das Produkt zu isolieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LucSkyshadow 21.11.2015, 11:13

Die Frage ist ja, wieso die Reaktion der Salzsäure mit dem Metall, für jedes Metall unterschiedlich ist, also ob es z.B. an der Dichte liegt.

Trotzdem schon einmal Danke :)

0
TheKn0wledge 21.11.2015, 11:27

Liegt daran wie edel die Metalle sind. Mit der Dichte hat das reichlich wenig zu tun.

1

Was möchtest Du wissen?