Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

Support

Liebe/r BillieJeanMJ58,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und um einen Rat scheint es Dir nicht zu gehen, oder? Wenn Du diskutieren möchtest ist das Forum der richtige Ort dafür: http://www.gutefrage.net/forum

Bitte beachte zukünftig unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Fred vom gutefrage.net-Support

9 Antworten

ich glaube, dass der spruch stimmt. wenn man sich die ergebnisse des stanfort- prison experiments und des milgram experiment anguckt, ist der satz ganz klar zu bejahen. die menschen hatten einmal direkt (stanfort) und einmal indirekt (milgram) die möglichkeit, den mensch zu verletzen und zu beherrschen. und die meisten menschen haben diese möglichkeit auch genutzt und haben ihren rollen durchgeführt.

Ohne das jz gelesen zu haben musste über den Film das Experiment eine Analyse schreiben und hab mit dem Zitat mein Satz angefangen der Film is ja an das Experiment angelehnt

0

Im ersten Moment wird da wohl nahezu jeder denken "stimmt"!

Der "Knackpunkt" dabei ist jedoch - es wird einem Menschen nicht einfach so "Macht" gegeben.

Entweder - er eignet sich diese Macht in irgendeiner Form an, was ein entsprechendes Durchsetzungsvermögen voraussetzt - wobei er dann auch in der Wahl der Mittel häufig "Kompromisse" eingehen muss oder Zugeständnisse um dorthin zu kommen, wo er hin will! Dabei darf er dann nicht zimperlich sein! Das kann einen Charakter aber auch stark negativ beeinflussen! Häufig ist so ein Mensch bereits sehr stark "ich" -bezogen und hat dadurch bereits schon einige Charaktermängel.

Oder - die Macht wird ihm anvertraut, meistens dann jedoch unter der Voraussetzung, diese in einer bestimmten Weise und im Sinne der "Verleihers" zu nutzen. Dabei kommt es natürlich ganz entscheidend darauf an, wie weit er seine persönlichen Moralvorstellungen in diese Macht mit einbeziehen kann. also gibt es hierbei auch Einschränkungen. Eventuell muss dieser Mensch dann Entscheidungen treffen, die er eigentlich gar nicht will.

Das Sprichwort, das "Macht korrumpiert" ist leider auch nicht von der Hand zu weisen. Selbst, wenn der Charakter zu beginn "gut" war, so können natürlich die mit der Macht einhergehenden Privilegien und Annehmlichkeiten dazu führen gute Vorsätze beiseite zu schieben.

Zum Glück ist die "Macht" die die meisten Menschen besitzen immer auch wieder von anderen abhängig, die diese Macht auch nehmen können.

MfG EmoDoc

DAS STIMMT !!!!!

seh ich an meiner kollegin. wir sind immer ein top team gewesen über 5 jahre lang. nun ist sie vorarbeiterin geworden, seit einem halben jahr ungefähr. nun schickaniert sie uns (mich und 2 andere kolleginnen) bis aufs messer. die einzige die sauber machen würde wäre sie, wir machten nie was, wir arbeiten nicht richtig, das essen das wir zubereiten schmeckt zum kotz... u.s.w. sie stellt sich hin als sei sie ne heilige, ohne die der laden zusammenbrechen würde. sie schleimt beim chef, dass man ausrutschen könnte. hätte ich nie von ihr gedacht, aber so hat sie sich geändert, seit sie was zu sagen hat, leider. so gern wie noch vor einem halben jahr geh ich auch nicht mehr arbeiten weil ich weiß die macht wieder nur streß...

Klar, deswegen ist sie ja Vorarbeiterin, um euch zu zeigen, wie es besser gemacht wird??? Auch wenn ihr selber die Arbeit perfekt beherrscht.

Lächle dazu, sage dann soll sie es dir bitte genau so zeigen, wie es richtig gemacht wird, dann glaubst du, daß sie es besser kann. Sie SOLL ES DIR VORMACHEN.

Macht sie es nicht, weil sie es nicht mehr nötig hat, dann weißt du ja was man von Besserwissern halten kann. Hochmut kommt vor dem Fall.

Ich schätze mal, Intrigen von hinten, gehen auch nach hinten los.

0

stimmt vollkommen.

Als beispiel.

Als ich in der ausbildung war un geld kratzen musste war ich total zurückgezogen und verhielt mich auch so hab mit kaum jemandem gesprochen und sowas eben.

Jetz wo ich fillialleiter bin und mehr als genug geld habe für mich selbst. Laber ich ständig und verhalte mich auch oft eingebildet. (ich gebs wenigstens zu :D)

Und ganz ehrlich ich hätt nicht geglaubt das ICH mich jemals so verhalten würde wie ich es jetz tue und ich würde nicht wissen wollen wie ich mich z.b. als millionär verhalten würde.

P.S. Für mich spiegelt geld Macht wieder in der heutigen zeit.

Was möchtest Du wissen?