will nicht in den schwimmunterricht

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

hey drücken find ich auch nicht gut aber wenn du das absolut nicht magst würde ich meinen eltern das sagen und mich entschuldigen lassen oder einfach sagen das deine haut das nicht verträgt gibt es oft das ist so eine art Allergie =)

Klar Faulheit im Sport so unterstützen, das finde ich nicht ok

0

Natürlich ist der Schwimmunterricht wie auch Sport oder Deutsch Teil des Curriculums und kannst nicht so einfach umgangen werden. Das Geheim"rezept" bei Sport und Schwimmen ist aber immer ein ärztliches Attest. Wenn du dir vom Arzt (oder Psychologen) bestätigen lässt, dass du z.B. Probleme mit dem Gleichgewichtssinn hast oder Angst vor Wasser hast, hast du eine Chance auf Freistellung. Ansonsten: Augen zu und durch! ;)

Schau mal auf diese Seite:

http://sasu.insweb.de/erlassschwimmen.htm

Dort findest du folgenden Text

1.3Die Teilnahme am Schwimmunterricht ist für alle Schülerinnen und Schüler Pflicht. Eine Befreiung vom Schwimmunterricht oder von bestimmten Übungen - z.B. dem Springen oder Tauchen - ist grundsätzlich nur nach Maßgabe des ' 7 Abs. 2 der Allgemeinen Schulordnung in seiner jeweils geltenden Fassung möglich.

Rede mit deinen Eltern und Lehrern, evtl. gibt es da eine Möglichkeit, das du auf das Tauchen und springen verzichten kannst.

Bei uns sagen immer alle sie hätten "Unterleibsschmerzen", aber 5 Wochen hintereinander ist das n bisschen schlecht .. Und wenn du dir jedes Mal ne Ausrede einfallen lässt, um nicht mitmachen zu müssen, dann bekommst auch du 100&ig eine 6! öO Kannst du nicht einen Kompromiss eingehen ? Dass du sagst, dass du NUR schwimmst und nicht tauchst ?

Ich finde, dass du dich die 5 Male ruhig durchbeißen solltest. Das Leben ist schließlich kein Wunschkonzert. Mit ein bisschen Überwindung schaffst du das bestimmt. Und anschließend belohnst du dich mit etwas Schönem. Du wirst sehen, dass ist ein viel besseres Gefühl, als sich vor dem Unterricht zu drücken.

wenns überhaupt garnicht geht,rede erst mal mit deinen eltern.dann würde ich einen arzt aufsuchen und dir attestieren lassen das du nicht schwimmen musst.vielleicht hast du psychische probleme mit wasser bzw.schwimmen, dann darf man dich nicht dazu zwingen.

rede mal mit deinen eltern darüber, die können ja mal versuchen mit der Lehrerin zu reden, und ansonsten geh zum vertrauenslehrer

sag du hast deine TAge, beim nächstenmal vergisst du halt dann dein bikini und beim nächstenmal bist du halt erkältet, oder du sagst du hast ne wasserphobie oder verträgst das chlor nicht so gut.

Da ja bereits ein schlechtes "Verhältnis" zu deiner Schwimm-Lehrerin besteht, ist es schwer sich eine Ausrede einfallen zu lassen. Deine Mutter müsste für dich eine Entschuldigung schreiben, dass du nicht am schwimmunterricht teilnehmen musst !

Findest Du das korrekt? Kiddys müssen auch lernen, dass man mal Dinge tun muss, die keinen Spaß machen...

0

MIR GEHTS GENAU SO!!! Bin allerdings 13 und Männlich... Montag: shit! Donnerstag schwimmen Dienstag: nein bald schwimmen Mittwoch AAAAAHHH MORGEN SCHWIMMEN!!!!!!! Donnerstag: NOOOOIN, will im Boden versinken... Don. nach Schwimmen: So ein Scheißtag! Ich kann dich echt verstehen!

Da stimm ich meinem Vorredner zu. Das Leben ist kein Ponyhof, man muss oft Dinge tun, die man nicht möchte. Also stell Dich nicht so zickig an!

Mit einer Entschuldigung oder einem Attest geht alles :)

Was möchtest Du wissen?