Wildvögel an mich gewöhnen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du Vögel aus der Hand füttern möchtest, musst du zuerst einmal ihre Fluchtdistanz feststellen. Das ist der Punkt, an dem sie wegfliegen, wenn du ihrer Futterstelle zu nah kommst. Genau an diesen Punkt stellst du einen Stuhl und setzt dich hin. Beobachte sie einfach nur aus der Entfernung beim Fressen und verhalte dich ruhig. Am Tag darauf stellst du den Stuhl einen Schritt näher an die Futterstelle. Und am Tag darauf ... du weißt schon. Irgendwann bist du den Vögeln ganz nah, ohne dass sie weg fliegen. Dann nimmst du die Futterschale weg und legst dir ein paar Körner oder Nüsse in die Hand. Leg die Hand genau an die Stelle, an der zuvor die Futterschale gestanden hat und übe dich in Geduld. Meisen sind besonders mutig und werden wohl die Ersten sein, die sich ihr Futter von deiner Hand holen. Die anderen Vögel werden sie beobachten und genau hinschauen, ob die Meisen das überleben. Wenn sie sehen, dass du nicht gefährlich bist, werden auch andere Vögel auf deine Hand kommen. Du kannst sie auch mit einem Pfiff locken. Dafür musst du deine Futterschale beobachten und jedes Mal, wenn ein Vogel dort landet, dann pfeifst du auf eine bestimmte Art. Du kannst auch ganz leise pfeifen, die Vögel hören sehr gut. Irgendwann haben die sie es kapiert und setzen deinen Pfiff mit dem Futter gleich. Dann freuen sie sich schon, wenn du schon aus weiter Entfernung pfeifst und kommen angeflogen. Ich hänge dir mal ein Video dran. da kannst du sehen, dass meine Tipps wirklich funktionieren. Übrigens, die Vögel sind keine Dummerchen. Sie werden dich nach sehr kurzer Zeit von anderen Menschen unterscheiden und bei anderen Leuten, die sie nicht kennen einen großen Abstand halten. Sie verlieren also nicht ihre natürliche Scheu. Du kannst sie ohne Bedenken an dich gewöhnen und füttern.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raupidu
25.03.2016, 19:45

Danke, heute habe ich es mal Versucht.Ich habe mich nur hingestellt.Es kamen immerhin 10 Vögel binnrn 20 m.Immer wenn einer aß gab ich einen Pfeifton von mir.Ich mache mal fleißig weiter.Mal gucken was wird;)

0
Kommentar von Raupidu
25.03.2016, 22:55

Gibt es noch irgendwelche Tipps?

0
Kommentar von Raupidu
28.03.2016, 14:42

danke.Wie oft sollte ich das machen?

0
Kommentar von Raupidu
22.04.2016, 16:38

danke

0

Deine Bewunderung für die Vögel ist schön und du gibst dir auch ganz viel Mühe. Echte Zuneigung bedeutet aber, ihnen die Freiheit zu lassen und sie NICHT an dich zu gewöhnen. Wildtiere müssen wild bleiben, es wird sonst für sie lebensgefährlich. Am besten schliesst du dich einem Naturschutzverein an, dort lernst du einen ganz anderen Zugang zu den Tieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten gar nicht. Daß die Vögel scheu sind, ist ihre Überlebensgarantie.

 Mit der Fütterei tust du ihnen auch nicht gut, die brauchen jetzt Insektennahrung/Würmer, mit Winterfutter oder was immer du zubereitest, können sie ihre Jungen nicht aufziehen, dazu brauchen sie tierisches Eiweiß. Oder machst du den Amseln Wümer zurecht und den Meisen Insekten?

Wenn du Vögel willst, kauf dir welche. Aber versuche nicht, aus Wildtieren Haustiere zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raupidu
23.03.2016, 18:39

Zum Futter: Ich bereite Futter mit gekochtem Ei zu.Das bedeutet Eiweiß.Die Eierschale zerbrösel ich und tuhe sie auch durch.Das bedeuter Kalk für die Eier.Außerdem habe ich Meisenknödel mit Insekten.

0
Kommentar von Raupidu
23.03.2016, 18:40

Aber ich möchte die kleinen mir so gerne certraut machen *-*

0
Kommentar von Raupidu
23.03.2016, 18:51

Hast jemals einen Vogelratgeber gelesen?In fast jedem(einigermaßen Gutem) steht das Ganzjahresfütterung die beste ist!Natürlich hat mein Garten eine freie Fläche. Bis jetzt kam nur einmal ein Sperber angriff auf eine Amsel.Diese konnten wir aber retten in dem wir den Sperber verscheuchten.Er kam nie wieder.

0
Kommentar von Raupidu
23.03.2016, 18:53

Ich habe das Ei Rezept aus einem Vogelratgeber.Meine Vögel lieben es.

0

Setz dich so bewegungslos wie möglich auf einen Gartenstuhl. Wenn die ersten Vögel sich zeigen, streu mit ganz langsamen Bewegungen etwas Futter vor dir hin.

Es wird dauern, bis sie sich an das Futter heran trauen. Je ruhiger du sitzen bleibst, desto näher werden sie mit der Zeit kommen.

Denk aber bitte daran, dass Vögel in der Brutsaison vor allem Raupen und Insekten brauchen. Wenn du trotzdem füttern willst, dann eher wenig, so dass sie zusätzlich jagen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raupidu
24.03.2016, 12:30

Danke, das mit Brutzeit weiss ich.Ich füttere ein wenig zu.Ich mische Eierschalen in mein Futter, für Kalk, für die Eier.Ausserdem ein bisschen gekochtes Ei für Eiweiß;).Wenn die Nrutzeit beginnt kommen auch die ersten Kirschen.Die Vögel sind immer schneller als wir.Zum Würmer und Insekten jagen ist es für dir kleinen noch zu kalt.Deswegen füttere ich Insekten zu;)Bei Höheren Temperaturen beschränke ich das Futter.Ein bisschen was müssen die kleinen auch noch selbst machen:D

0
Kommentar von Raupidu
24.03.2016, 15:29

Ja, es ist nur NOCH zu kalt für irgendwelche Raupen oder Insekten.

0

Was möchtest Du wissen?