Wild wachsende Pilze auf dem Grundstück

5 Antworten

Was Du siehst, sind nur die Fruchtkörper von Pilzen, die es offenbar schon immer bei Dir gibt. Bisher haben sie anscheinend nicht geschadet; es gibt allerdings auch Pilze, die Schaden anrichten (Parasiten), aber das sind dann vor allem Baumpilze.

Die werden deinen Blumen schon nichts tun;-) Du kannst die vorhandenen zwar rausziehen, aber man weiß ja nicht ob noch welche im Boden stecken und nachkommen. Warte noch ein wenig und das "Problem" hat sich von ganz allein gelöst. Und so ein paar Pilze sind in meinen Augen ein schönes Extra im Garten :-)

Das Rausziehen nützt überhaupt nichts, da sich der eigentliche Pilz, das sogenannte Mycel, wie ein Geflecht im Boden ausbreitet. Der sichtbare Pilz ist sozusagen die "Frucht", die daran wächst. Um die Pilze komplett loszuwerden, müsste man wohl das ganze Mycel ausgraben. Da ich aber auch davon ausgehe, dass es den Blumen keinen Schaden zufügt, würde ich mir die Mühe einfach sparen.

0
@putzfee1

Naja, meinte ich ja mit meiner Antwort mehr oder weniger - rausziehen ist nicht sehr effektiv ;-)

0

Danke für die Antwort. Meine Sorge galt echt den übrigen Pflanzen. Nun bin ich beruhigt

1

Sie schaden Deinen Blumen nicht und verschwinen demnächst wieder von selbst.

Danke für Deine Antwort. Nun weiß ich, dass der eigentliche Pilz sich unterirdisch weiter entwickelt und dass was wir sehen nur die Befruchtung ist. In diesem Jahr haben so viele Befruchtungen,(nicht, dass ich es ihnen nicht gönne) stattgefunden, dass ich halt im Zweifel war, ob dies meinen Pflanzen nicht doch schaden könnte. Ich werde die kleinen Biester weiter beobachten und hoffe auch, dass sie bald verschwinden. L.G. Hairy1

1
@hairy1

Nun Stillt ,se...blöde Pilze ...

0

Was möchtest Du wissen?