Wieviele Sprachen kann man einem Kind zumuten?

15 Antworten

Da bezweifele ich doch sehr, dass das Kind in allen Sprachen ein ausreichendes Niveau erreicht, evtl. erwirbt es aber passive Kenntnisse.

Kern des Fremdsprachenlernens bei Kindern ist ja die pausenlose Wiederholung (in derselben Alltagssituation, Erzählen von Geschichten, Vorlesen), die Imitation der Erwachsenen. Wenn sprachliche Muster dann nicht genügend häufig vorkommen, weil zu viele Sprachen beteiligt sind, werden die Verbindungen in den entsprechenden Spracharealen im Gehirn nicht genügend gefestigt.

Es hängt etwas vom Alter des Kindes ab. Mit 4 Jahren lernen Kinder gern und automatisch mehrere Sprachen, aber man darf nicht vergessen, dass die Kenntnisse nach mehreren Jahren ebenso schnell verblassen, wenn die Anwendungsmöglichkeit in der Umgebung nicht besteht. Das weiß man von Diplomatenkindern.

Wie dcwinfo schrieb, die Regelmäßigkeit und feste Bezugspersonen für jede Sprache sind wichtig! Pro Gesicht eine Sprache ist am schönsten, oder tatsächlich die Woche in Sprachtage aufteile oder Kindergruppen in der jeweiligen Fremdsprache suchen/gründen - das macht meist auch den ELtern Spass. Es gab mal einen Bericht über eine Familie in Israel, wo auf der Straße Hebräisch und Arabisch gesprochen wurde, Zuhause Deutsch und Französisch bzw. Sprache x - so wuchsen eineige Kinder in Israel mit all den Sprachen gleichzeitig und ganz ungezwungen auf - Situationslernen! Das funktioniert einwandfrei!! Es wir immer eine Vorzugssprache geben, die mehr im Vordergrund steht, aber sobald der Kontakt zum Land und den Leuten hergestellt ist, kann das wieder wechseln. So springe ich z.B. zwischen DE-ES-Fr umher und habe viel FReude dabei! LG

nach meinen Pädagogik und Psychologie Prof. ist es kein Problem einem Kind 3 Sprachen von beginn an bei zu bringen! solange es Pro erziehungsperson eine feste Sprache zuodernen kann (z.B. Mutter:Deutsch ; Vater: Englisch) wenn ein Kind dann eine feste Beziehungssprache zu den Eltern hat, kann man spielerisch eine 3. und eine 4. Sprache hinzulernen und die kann das Kind auch klasse verarbeiten! Man sollte aber das ganze nicht alzu übertreiben das die Kinder sonst die Sprachen durcheinanderwürfeln!

Was möchtest Du wissen?