Wie viele Menschen starben im Kalten Krieg?

4 Antworten

wenn man die Toten (Soldaten und Zivilisten) der Stellvertreterkriege zusammen zählt (Korea, Vientam, Mosambik, Angola, Afghanistan) sind es auf jeden Fall weit über 6 Millionen Menschen - alleine im Vietnamkrieg sind 3 Millionen Menschen gestorben!

Hinzu kommen über 12 Millionen Vertriebene.

Nicht alle diese Toten sind natürlich wegen dem Kalten Krieg gestorben, die Kriege an sich gab es auch so - nur haben die UdSSR und die USA das natürlich nochmal sehr verstärkt und auch die Totenzahlen in die Höhe getrieben.

Dürften Millionen gewesen sein - die meisten allerdings starben wohl an Krankheiten oder Altersschwäche.

Definitionssache. Wenn man nur Tote durch einen direkten kriegerischen Konflikt zwischen USA, Westeuropa und dem Ostblock zählt, dann sehr wenige. Wenn man allerdings die Stellvertreterkriege (z. B. Vietnam) einberechnet, ändert sich das. Dann könnte man noch die Mauertoten oder die RAF-Opfer dazuzählen (wobei letztere beiden numerisch wenn man gleichzeitig Vietnam usw. einbezieht fast unter den Tisch fallen), die Toten in niedergeschlagenen Aufständen in Osteuropa und bei antisozialistischen Putschs wie in Chile gegen Allende usw.

nicht zu vergesenn die Spione auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs. Nicht viele vielleicht, aber so in fast über 50 Jahren kommt da einiges zusammen und wer sagt eigentlich, dass der KK schon zu Ende ist, ich glaub der fängt bald erst richtig an wenn der Super-Obama erst wieder wech ist. (Tschuldigung für meine politische Meinung hier, aber in der Demokratie darf man sagen was mann oder Frau denkt, [hoffe jetzt nicht das wieder der ganze Eintrag gelöscht wird, ist ja echt mal wieder ne gute Frage])

0

Was möchtest Du wissen?