Wieviele Bilder pro Sekunde nimmt das Auge auf?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das menschliche Auge kann 24 Bilder pro Sekunde wahrnehmen, allerdings hat das nicht viel mit den digitalen Bildern zu tun, da das Auge nicht nach einem digitalen Prinzip funktioniert, wo es immer einzelne Bilder sind, sondern nun mal nach dem analogen Prinzip. Dadurch können 24 digitale Bilder durchaus Ruckeln, wohingegen 24 analoge Bilder nicht ruckeln.

14 Bilder sind das absolute Minimum. bei 13 ist es eine Aneinanderreihung von einzelbildern. Die Stumfilme wurden mit etwas weniger Bildern pro Sekunde aufgenommen. Etwa mit 17 bis 18. Wenn die nun in eine moderne Aparatur eingespannt werden, laufen sie zu schnell. Deshalb auch die komischen Bewegung. Alles unter 20 Bildern ruckelt. In den Stummfilmzeiten hat man sich nicht daran gestört. man war froh überhaupt bewegte Bilder sehen zu können.

20, deshalb liegt die bildwiederholfrequens beim fernseher höher

nie 20, bitte!!! http://de.wikipedia.org/wiki/Auge
hier steht zwischen 60 und 65!!!

0
@asdfasdff

Man muss hier unterscheiden: Das Auge mag noch 60-65 Bilder/sek wahrnehmen können,allerdings kann das Gehirn nicht mehr als 16-20 verarbeiten.

1
@asdfasdff

FALSCH! Wenn ich Let's Plays aufnehme, dann mach ich 30 bilder pro sekunde. Aber man sieht es wie einen Film!

0

Das menschliche Auge nimmt ungefähr 25 FPS auf. Alles unter 25 FPS fängt an zu ruckeln.

Das Auge kann um die 60 FPS sehen und NICHT 20, weil ich meine 60 FPS sehen flüssiger als 20 FPS aus oder??

Das Auge nimmt ungefähr 60 FPS wahr, das Gehirn kann aber nur ca. 24 FPS verarbeiten. Alex

So, da ich besser im Biologieunterricht aufgepasst habe, kann ich dir es sagen: Unser Auge ist nicht zuständig Bilder in der Sekunde zu verarbeiten und auch nicht das Gehirn, es gibt nur das Licht was unser Auge sieht.

Was möchtest Du wissen?