Wieviel Tropfen/ml Aroma benötige ich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mischen bitte immer in Flaschen und nicht im Tank...

aber:

  • wenn man ein Aroma neu hat und seine persönliche Dosierung nicht kennt, mischt man kleine Mengen - ich persönlich setz als Probe immer 5ml an, das reicht für nen ersten Eindruck. Erst wenn ich meine Dosierung gefunden hab, setz ich mehr als 10ml an.
  • Beim Mischen an der unteren Grenze der Dosierungsempfehlung anfangen, ggf. bei einer sehr "breiten" Empfehlung mehrere Ansätze mit verschiedenen % machen, vor allem wenn das Liquid etwas mehr Reifezeit benötigt wie Tabak, einige Vanillesorten, einige Früchte...
  • empfohlene Reifezeiten beachten
  • hat man seine Dosierung gefunden ggf. mal ein "Rückstellmuster" machen, das man länger stehen lässt - einige Aromen verändern sich über einen längeren Zeitraum - ich hab eines, das schmeckt mir nur frisch und nach ein paar Wochen mag ichs nicht mehr - danach richtet es sich dann u.a. auch, wieviel ml man später davon ansetzt... in meinem Fall sind das bei diesem Liquid nur 20 oder 30ml auf einmal
  • Flaschen gut beschriften und ne Liste dazu führen, wann was mit wieviel % angesetzt wurde, damit man immer nen Überblick hat und gelungenes nachmischen kann

zum Dosieren der Aromen nutz ich 1ml Spritzen - genauer gehts mit Spritzen nicht... 2 oder 3 oder 5ml sind bei kleinen Mengen zu ungenau. Kauf davon gleich ein paar mehr: Menthol, Zitrusartige und Cola greifen das Material der Spritzen an und die sind schnell unbrauchbar. Für Menthol hab ich sogar extra Glasspritzen. Tropfenzählen ginge auch bei kleinen Mengen, ist bei größeren Mengen aber schnell mühsam: 10 Tropfen entsprechen ca. 0,3ml . also 3% von 10ml...

Es gibt 2 Möglichkeiten bei der Dosierung:

  • X% von Yml - also bei deinen 6% und 10ml Liquid 0,6ml Aroma + 9,4ml Base = 10ml Aroma
  • X% auf Yml - das wären dann bei dir grad 0,6ml Aroma auf 10ml Base

Ich nutz die 2. Variante, weil ich die einfacher find - da muss ich nicht so viel rechnen, weil die Base immer 10, 20, 50 oder 100ml sind, egal wieviel % Aroma dazukommt... die paar Zehntel-ml mehr oder weniger schmeckt man im Endeffekt nicht wirklich, vor allem wenns Aromen sind die höher dosiert werden. Hauptsache ist eh, das das Endergebnis einem selbst gefällt und nicht das es irgendwelchen "Regeln" entspricht. Schön wärs nur, das man dann immer bei der einmal gewählten Methode bleibt, denn ein paar Aromenanbieter gibts schon, bei denen die Dosierung eher niedrig ausfällt - ich hab von einigen gehört, da liegt die Empfehlung schon in 0,irgendwas %-Bereichen und da macht es sich dann schon eher bemerkbar, wenn man die Mischmethode wechselt ohne die Dosierung anzupassen.

wenn du Basen mischen willst, geht die Berechnung super einfach mit nem Mischkreuz - hab dir mal ne Grafik angehängt, die erklärt wie das funktioniert...

 - (e-zigarette, mischen, Aroma)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich lache nicht, ich weine 😢

Es wird in einer Flasche gemischt und ein paar Tage nicht angerührt, damit es reifen kann. 

Also nimm eine Leere 10 ml Flasche oder besser noch, kaufe eine 100ml Flasche 

Ich nehme immer eine 100 ml Flasche und halbiere die angegebene % Mischung. 

also statt 6% hätte ich 3 % genommen. 

also 97 ml basis und 3 ml Aroma. Dosiert in einer 5ml Spritze aus der Apotheke. Nix Tropfen. 

Dann 3 Tage "reifen" lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von undwasjetzt
09.02.2017, 20:59

Hi,

ich konnte es nicht abwarten und wollte gleich mal probieren. :D

Steht drauf, dass man 2 Tage reifen lassen soll. Stehen erstmal schon 2x10ml Leerflaschen bereit.

Da ich nicht weiss, ob es das richtige für mich ist, hab ich erstmal nur 1 Tankfüllung gemischt. Wenns nicht schmeckt, müsste ich ja alles wegwerfen...

Oder meinst du, dass es mit den Prozenten beim Mischen immer hinhaut?

0

Was möchtest Du wissen?