Wieviel Strom wird erzeugt, wenn eine durchschnittliche Niederschlagsmenge auf ein kleines Wasserrad (10-15 cm Durchmesser) trifft?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom regennassen Wasserrad wird kein "Strom erzeugt". Die erzielbare elektrische Leistung richtet sich grundsätzlich nach der Fallhöhe, dem Wasserdurchfluss pro Zeit und dem Wirkungsgrad. Ohne Fallhöhe ist das Ergebnis null.

Das ist bei der Nutzung von Stauwasser ganz einfach zu berechnen unter Vernachlässigung des Wirkungsgrades. Bei der Nutzung von Strömungen wird es etwas komplizierter. Da sollte man aber wenigstens die Strömungsgeschwindigkeit haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt darauf an wie gross die fläche ist, auf die der niederschlag aufgefangen wird.

das rad einfach draussen hinstellen, wird niemals funktionieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wasserräder funktionieren nicht mit niederschlag sondern mit fließendem wasser,im bach oder fluß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kiboman 06.06.2016, 07:56

man könnte den niederachlag aber sammeln was bei durchschnittlich 60L/m2 im monat und einer sammelfläche 1m2 keinen sinn macht

wenn ich aber 100m2 fläche hätte, könnte man theoretisch 6m3 im monat Sammeln damit könnten man ein paar khw erzeugen.

ich habe die frage mal rein theoretisch aufgefasst praktisch wird sich das nicht amortisieren.

0

Gar keiner. Da fehlt nämlich ein Dynamo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
quoideneuf 05.06.2016, 23:05

Angenommen, es ist ein Dynamo angebracht ;-)

0
Rosenbaum 05.06.2016, 23:06
@quoideneuf

Tja, auch da fehlen immer noch Angaben. Von einigen Terawattstunden bis gar keiner.

0

Was möchtest Du wissen?