Wieviel soll ich für mein ersten Wagen ausgeben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Je mehr Geld du fürs Auto ausgibst, desto neuer ist es, desto weniger Km hat es runter und desto sicherer ist es (wenn wir jetzt mal von einer Fahrzeugklasse ausgehen). Ich würde dir ein Auto aus der Kompaktklasse empfehlen. Die sind einigermaßen günstig zu unterhalten aber dennoch komfortabel und leise auf der Autobahn. Meine Vorschläge wären: Fiat Bravo (ab 2007), Ford Focus, Opel Astra H, Honda Civic 8, Mazda 3, Renault Megane (ab 2008) oder Toyota Corolla/Auris. Die haben ein super Preis- Leistungsverhältnis und sind zuverlässig. Für 5000-7000€ sind die alle in einem Alter um ~7-8 Jahre und mit ~100tkm zu bekommen.

Ich würde als Erstwagen eher einen Schalter nehmen. Wenn man es nämlich am Anfang nicht lernt, lernt man es nie mehr richtig. Und das kann, wenn man mal einen Schalter fahren muss, peinlich werden ;)

Grüße

NoRealist 15.02.2016, 19:57

Danke sehr :)

Meine Mutter meinte ich soll entweder Schalter oder Automatik machen. Wollte nur mal ein Blick werfen was man so gutes findet in meiner Kategeorie ^^

Ich habe keine Angst beim fahren nur das ich etwas nervös wirke. ;)

0
HalbesHaehnchen 15.02.2016, 19:59
@NoRealist

Naja, Automatik fahren kann jeder. Ist ja quasi das selbe wie Schalter fahren nur ohne kuppeln. Daher: Wenn du Schalter fahren lernst kannst du beides, wenn du Automatik fahren lernst kannst du nur Automatik fahren ;)

1
HalbesHaehnchen 15.02.2016, 20:03
@NoRealist

Eben :D Und damit das besser wird musst du Schalter fahren. Übung macht den Meister ;) Ist aber natürlich nur meine Meinung.

1
NoRealist 15.02.2016, 20:13
@HalbesHaehnchen

Ich lernen auf einem Mercedes A-Klasse manuell fahren ;) und der Fahrlehrer ist voll chill :D besser geht nicht.

Leider mache ich immer Fehlern mit der miese kupplung. Ich bin mal gespannt welchen Automatik Wagen ich morgen fahren werde :D Einfach so zum testen.

0
HalbesHaehnchen 15.02.2016, 20:16
@NoRealist

Fehler mit der Kupplung in der Fahrschule sind völlig normal. Auch ich habe da öfter mal abgewürgt oder bin ruckelig angefahren. Daher musst du üben üben üben und nicht aufgeben^^

1

Es reicht auch die Hälfte für ein anständiges Auto. So gut wie jeder Wagen ist langstreckentauglich.

Ich würde dir einen Fiat Grande Punto oder einen Hyundai I10, I20 bzw. I30 empfehlen. Bisher hatte ich mit den Fahrzeugen nie Probleme in der Werkstatt. Die Fahrzeuge sind meiner meinung nach gut zusammengebaut und sehr Wartungsfreundlich.

VW, Audi und die ganze Franzosenkolonne machen in Werkstätten deutlich mehr Kummer.

NoRealist 15.02.2016, 20:00

Ich mag Fiat nicht besonders gerne ;) Hyundai ist nicht übel

Danke :)

0

Kommt darauf an wie reif du im Kopf bist (was altersunabhängig ist)... also ob du dich selbst ganz ehrlich als draufgängerisch oder gewissenhaft bezeichnen würdest und hängt zusätzlich von deinen Finanzen ab.

Wenn du es ganz realistisch betrachtest, sollte auch dir klar sein, dass du die ersten Jahre logischerweise noch Anfänger sein wirst und da gerne mal noch Fehler passieren, die schlimmstenfalls einen Totalschaden (jetzt mal vom Tod abgesehen) zur Folge haben.

Deshalb halte ich es für schlau, wenn man sich als erstes Auto was sehr Billiges holt und aus meiner subjektiven Sichtweise wären 7000 € schon viel zu viel. Aber diese Grenze muss jeder für sich selbst festlegen.

Ich würde bis maximal 4000 gehen.

NoRealist 15.02.2016, 19:51

In Luxemburg sind die Wagen etwas überteuert.Daher kaufe ich mir lieber im Ausland ein Auto :)

Als Anfängerin möchte ich lieber ein Auto mit wenig Ps unter der Haube.Ich muss nicht unbedingt schnell fahren. 7000Euro war so ein Beispiel.Automatik (Getriebe) ist so eine Sache

0

Also auf jeden Fall ein Diesel. Was für sonstige Ansprüche du an das Auto hast und welches dir gefällt weißt nur du.

Schau mal bei www.mobile.de vorbei und gib deine Suchkriterien an.

NoRealist 15.02.2016, 19:52

Ich schaue schon einige Webseite ;) Es fällt mir jedoch schwer

0

Was möchtest Du wissen?