Wieviel schüler müssen in einer klasse sein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt keine mindesanzahl, warum auch?

Kleine Klassen haben den Vorteil, dass die Lehrer mehr auf die Schüler eingehen können, wenn sie etwas nicht verstehen, auch ist die Klassengemeinschaft und somit auch das Lernklima viel besser.

Ich kann es aus eigener Erfahrung sagen, da ich von der 4-7. Klasse auf einer Förderschule war, dort waren wir 8 Schüler in der Klasse. Als ich dann auf eine Hauptschule gewechselt bin, waren wir etwa 24 und die Klassengemeinschaft an der Förderschule war um einiges besser, es gab z.B. weniger Mobbing etc. Jetzt mache ich Fachabitur, wir sind und wir sind 19 Schüler.

Natürlich kann es sein, dass die Schule die Klassen neu einteilt, wenn z.B. eure Klasse viel weniger Schüler hat, als die Paralellklasse. Aber ansonsten wird wohl alles so bleiben.

Das hängt u.a. vom Land, von der Schule und von den örtlichen Rahmenbedingungen ab.

Es ist z.B. ein Unterschied, ob man die Schüler von vier Parallelklassen zu drei Klassen zusammenlegen kann, oder ob es je Jahrgangsstufe nur eine Klasse gibt.

Ed gibt meines Wissens nach keine minimalbegrenzung für klassen - wir haben zum Beispiel auch klassen mit nur 7 leuten. Es gibt jedoch eine übergröße für klassen die von bundesland zu bundesland variieren kann die durchschnittlich bei 29 Schülern liegt. Einer Solchen Klasse müssen alle Eltern zustimmen, bevor sie zustande kommt. Was aber wahrscheinlich ist, ist dass wen die restlichen klassen in eurem Jahrgang zu groß werden im Vergleich zu euch, dass ihr mit den anderen Klassen gemischt werdet. Was auch häufig vorkommt ist, dass wenn Schüler sitzenbleiben oder die schule wechseln, sie in eure Klasse kommen. Hoffe das hilft dir :) LG Freddie

Was möchtest Du wissen?