Wieviel kostet etwa ein Zwergkanninchen?

20 Antworten

niemals in einer Zoohandlung kaufen du kannst doch liebr mal in einem Tierheim nachschauen oder so wie ich bei mir war es zufall also ich gehe öfters auf einen privaten Bauernhof wo ich mich auch um die Tiere kümmer und die haben natütlich auch hasen und dann hatten sie eben zuviele und dass eine Baby Kaninchen war richtig dünn , warscheinlich ausgegrenz von alllen anderen also hab ich meine Eltern angefleht es mit zu nehmen und dann anch einer Woche kam mein vater mit der box wo mein hase drin war ich war dann so glücklich und wir wurden richtige freunde weil er mir auch immer nach gerannt ist und so wir haben quasie richtig zusammen gespielt! also schau doch bei Gelegenheit auf einem bauerhof vorbei die haben meistens zuviele .oder eben im Tierheim. wir haben also ich und meine schwester haben insgesammt 4 vom Bauernhof .

Zwergkaninchen kosten garnix.

Bitte kauf keines in einer Zoohandlung, es sitzen so viele in den Tierheimen, die sind froh über ein neues Zuhause. Und dann noch eine Bitte: nimm nicht eines alleine, nimm ein Pärchen. Gerade für Kaninchen ist es so ungeheuer wichtig, nicht alleine zu sein.

Aber vorher überleg nochmal genau, ob Du wirklich ein Tier verschenken willst (ich nehme mal an, das ist der Grund der Frage). Wenn Du (oder Deine Familie) nicht ca. zwei Stunden pro Tag für die Tiere entbehren kannst, dann lass es bitte. Kaninchen werden bis zu 12 Jahre alt und brauchen ziemlich viel Pflege. Sie sind sehr dankbare Tiere, wenn sie richtig gehalten werden, aber Kaninchen sind deutlich schwerer zu halten als z.B. eine Katze. Tiere sind keine guten Geschenke!

Wenn Du Dir dann aber sicher bist, wie gesagt, im Tierheim warten immer kleine Langohren auf jemanden.

http://www.kaninchentreff.de

pj

Im Tierheim nehmen die aber auch eine Schutzgebühr von 20 Euro. Wie kommst du darauf, das sie kostenlos sind? Es sei denn man kommt eins geschenkt.

1
@Shira

ein Tier kann man nicht verkaufen. Ein Tierheim nimmt eine Vermittlungsgebühr und freut sich über Spenden.

pj

0
@pjakobs

Geld ist Geld, auch wenn man es Vermittlungsgebühr oder Zwangsspende nennt - der Preis steht auch im Tierheim fest.

0
@CrazyDaisy

darfür sind die tiere oft schon geimpft oder teilweiße schon kastriert...

0

Also beim Zoohändler kosten sie zwischen 20 und 40 Euro. Aber ich würde versuchen, irgendwo privat eins zu finden, denn die aus den Zoohandlungen sind oft überzüchtet oder hatten mal Versuchstiere als Vorfahren, dann bekommen sie schnell irgendwelche Krankheiten, Probleme mit den Zähnen sind zum Beispiel häufig. Wie schon vorhin mal genannt sind die Anschaffungskosten das wenigste, die Haltung ist recht teuer, wenn man es mit Herzblut betreibt. Denn sie brauchen Platz, gute Pflege(artgerecht, bitte Bücher lesen) und man sollte sich gut um sie kümmern, täglich, denn nur dann hat man wirklich Freude an ihnen. Und ein zweites wär nicht schlecht... Und dann sind es wirklich genial lustige und anhängliche Tiere, denen man zum Beispiel mit freiem Auslauf recht gut ein Stück "Wildheit" bewahren kann... Kaninchen sind nichts für kleine Kinder!!! Bitte nicht immer rumtragen!!

Die Anschaffung der Tiere ist die geringste Gebühr. Weitere Kosten sind jedoch nicht zu verachten, Tierarztgebühr (Impfung, Krankheiten etc.), Futter (Frischobst, Heu und Stroh, Streu) etc. Diese Aufwendungen sind nicht zu verachten. Ebenfalls beachten, dass das Durchschnittsalter etwa acht Jahre beträgt. Bekannte haben zwei kastrierte Böckchen die bereits zwölf Jahre alt sind und sich bester Gesundheit erfreuen... LG Sydney2

Ich schließ mich an, ich zahl regelmäßig etwa 30 € für zwei Kaninchen im Monat, zuzüglich (manchmal sehr hohen) Tierarztkosten und Material für Umbauten. :-)

Wer nicht spontan mal 150 € für einen Tierarztbesuch hat (weil zB dringend geröntgt werden muss etc), sollte regelmäßig in einen Kaninchensparstrumpf einzahlen.

0

Hallo! Ich habe selber 6 Zwergkaninchen. Im Zooladen kosten sie ca. 30€, im Tierheim kannst du sie gegen eine kleine Spende mitnehmen. Informiere dich gut, artgerechte Tierhaltung ist gar nicht so einfach. Und es kommen noch die Kosten für einen Artgenossen hinzu (niemals alleinhalten), sowie für einen selbstgebauten Käfig. Dann Heu, Wasser, Gemüse... Überlege es dir gut. Viel Glück!!!

Was möchtest Du wissen?