Wieviel Hundefutter am tag?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auf dem Futter sind meist Empfehlungen wieviel bei welchem Gewicht gefüttert werden sollte. Du siehst ja auch sehr schnell ob dein Hund zunimmt oder ständig Hunger hat und dünn ist. Richtig ists wenn du eine leichte Taille sehen und die Rippen gut fühlen kannst.
Ich denke das es nicht zu wenig ist, zumal ja auch Trockenfutter da steht das der Hund sich holen könnte wenn er Hunger hat. Wenn er moppelig wird würd ich das wegpacken.

Hi,

naja, das kommt auf die Futterart an - und steht eigentlich auf der Packung drauf.

Natürlich kann man da etwas variieren: Hund ist dauernd unterwegs, macht viel "Sport" oder liegt nur auf Couch .... je nachdem ein paar Krümelchen mehr oder weniger. Dazu musst du natürlich noch berechnen, was du ihm so zwischendurch an Leckerlies zu steckst - und abziehen.

Kannst hier mal schauen: http://www.haustier-news.de/hund/ernahrung/ - die haben das gut beschrieben.

Also mein Bulles wiegt 28 kg und bekommt ca. 500 g am Tag. Ich barfe aber, das muss man eh wieder anders sehen... Dem Hund den ganzen Tag Futter zur Verfügung zu stellen ist nicht optimal. Auch wenn er sich das aufteilt. Feste Futterzeiten sind auf jeden Fall besser, so lernt der Hund dass er sich nach dir richten muss und es nicht ständig was gibt. Vielleicht ist das TroFu auch nicht reizvoll genug, wenn es ganz toll schmecken würde dann wäre es sicher schneller leer. :-) Außerdem ist das TroFu meist sehr fettig. Ich würde sowieso jedem zum Barfen raten, habe vor ein paar Monaten umgestellt und bin total begeistert (mein Dicker auch^^). Aber das muss jeder selber wissen.

Spielen und Toben direkt nach dem Essen solltest du vermeiden. Nach dem Essen sollte ein Hund ruhen. Bei einem so kleinen Hund ist zwar die Gefahr für eine Magendrehung nicht so hoch aber es ist trotzdem besser, wenn er etwas langsam macht.

Auf den Verpackungen steht normalerweise eine Fütterungsempfehlung. Die Menge hängt auch immer von der Rasse, von der Konstitution und dem Bewegungsdrang an. Haferflocken essen die Hunde gerne aber Getreide ist eigentlich nicht notwendig. Das ist kein natürliches Futter für einen Hund.

Hallo, Ich denke das reicht vollkommen! (: Ich selber habe eine franz. Bully 1 1/2 jahre.Sie wiegt auch nur 11 kg und ich dachte sie wäre zu Untergewichtig, da sehr viele andere bullys um die ca 13 kg wiegen. Eigentlich sagt man ja auch man soll den hund einen tag hungern lassen, dass tuhe ich aber selber nicht. Unsere hat ihr trockenfutter auch da stehen, da sie sehr wählerisch ist. Jedenfalls sage ich dir gleich: So wie du dein hund fütterst ist das gut.Immer abwechslungsreich und immer das richtige. Sei froh das dein hund nicht zu dick ist. Mach so weiter und du machst alles richtig! (:

...und ich dachte immer, dass "Shih Tzu" was zum Essen wäre. :O

Was möchtest Du wissen?