Wieviel Abstand muss die Lüftungsanlage des Nachbarn zu meinem Zaun haben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo kochmaus,

für die Außeneinheit gilt die Abstandsregelung nach dem Bauordnungsrecht von 3 m von der Grundstücksgrenze. Es lohnt sich aber, für den konkreten Fall noch einmal eine Rechtsberatung einzuholen. Die bekommen Sie vielleicht schon kostenlos beim Bauamt. Nehmen Sie Fotos mit!

Beste Grüße
FH

Das ist ein guter Hinweis, vielen Dank.

0

So weit ich weiß gibt es dort keine direkte Vorgabe für den Abstand, da solche Geräte keine besonderen Maße haben und somit keiner Baugenehmigug bedürfen.

trotzdem ist der Emmissionsschutz natürlich wichtig und es müssen Vorgaben bzgl. Der Lautstärke eingehalten werden. Dafür gibt es Vorgaben in Dezibel, gemessen an den Fenstern der Anwohner.

Die Frage bzw. Beschwerde zur Lautstärke stellt du am besten mal beim städtischen Bauordnungsamt

grüsse

Entschuldigung! Man wird immer wieder auf die Bauämter der Gemeindeverwaltung oder des entsprechenden Landratsamtes verwiesen, das kann man getrost vergessen, denn die sitzen in ihrem Beamtenstuhl und denken nicht daran sich zu bewegen.

Beispiel: Die Deutsche Welle DW besagen, dass Deutschland beim Schutz von Kinderrechten vorne ist, richtig, sie schützen die Kinderrechte aber nicht die Kinder, denn wenn es noch nicht einmal eine Rechtsgrundlage gibt, die Kinder auf ihrem Kinderspielplatz vor unwägbarer Abluft aus einem 120 mm Abluftrohr mit 68 db Geräusch in einem reinen Wohngebiet hervorgerufen durch die Entfeuchtung eines Heizöltankraumes schützt und die zuständige Gemeindeverwaltung und das Amt für Immissionsschutz meint, dass dafür noch nicht einmal eine Genehmigung erforderlich gewesen wäre, dann kann man Kinderschutz und die ganze Diskussion darüber inklusive der zuständigen Ämter in Deutschland vergessen.

Üblichweise haben Bauwerke 2 Meter Abstand zum Nachbarn, wie also lamm das neben dem Zaun stehen.
Oder ist das kein "Haus" sondern eine WEG Wohnungseigentumsgemeinschaft .

Nach 15 Jahre ist dein direkter Anspruch bereits verjährt.

Ist der Krach neu, kannst du nur gegen den Krach vorgehen.

Es ist ein Einfamilienhaus und die Geräusche sind im Vergleich zu den letzten Jahren erheblich lauter geworden.

0
@kochmaus

In vielen Gemeinden gibt es ein Ordnungsamt das für Lärm zuständig ist. Ansonst bleibt der Rechtsweg

1

"Üblichweise haben Bauwerke 2 Meter Abstand zum Nachbarn,....."

VORSICHT mit solchen Aussagen.

2m Abstand sind weder üblich noch in den LBO´s zu finden.

1
@topbaugutachter

neee, neee, neee. nicht einfach irgendwelche links mit Suchbildern. Ich bat um den Paragrafen und weil die in den Ländern schon mal unterschiedlich sind auch um das Bundesland, auf welches Du Dich beziehst. ....... in meinem hessischen Nachbarrecht finde ich keinen Hinweis auf Deine Aussage. Abstände von Gebäuden sind in den LBO geregelt. ... also bitte:

0

Was möchtest Du wissen?