Wieso wird man vom Duschen müde?! :D

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt im groben von der Entspannung, die das warme Wasser bringt. Hat glaub ich auch was mit der Durchblutung zu tun?!

Ich habe genau diese Symptome: nach dem Duschen werde ich kurz wach, aber schon halbe Stunde später sehr müde und schlapp, habe Hals- und Kopfschmerzen, kann schlecht denken und sogar leichte Sprachstörungen. Ich dusche deswegen auch nur abends, wobei morgens danach sind immer noch Hals- und Kopfschmerzen da...die gehen aber in ein paar Stunden weg. Ich habe schon einiges ausprobiert: danach sich kurz kalt abwaschen, Aspirin nehmen, die Haut mit dem Hautöl anreiben, kaffee/ starken Tee trinken: hilft nichts... und Alkohol macht die Sache noch schliemer. Was mir ein wenig hilft ist weicher Halstuch zu binden und so zu schlafen...

du hast nach jedem Duschen Hals- oder Kopfschmerzen und musst Schmerztabletten einwerfen??

0
@malisa123

ja, und es dauert mehr oder weniger bis zum nächsten Tag

0

Wenn du warm duschst/badest erweitern sich deine Gefäße und der Blutdruck fällt ab... das ist eine normale Reaktion und kann durchaus müde machen.

Drei Lösungsvorschläge:

1) Dusch dich am Ende mit kaltem Wasser ab, damit sich deine Gefäße wieder zudammenziehen und der Blutdruck wieder steigt

2) Dusche/ bade nicht zu lange und nicht zu heiß

3) Wenn nix hilft, dann steig auf die gute, alte Katzenwäsche um

Nach dem Baden bin ich auch total kaputt. Bei Duschen (morgens) brause ich mich anschließend ganz kalt ab, dann bin ich fit wie ein Turnschuh ! Sehr empfehlenswert, auch für halb durchwachte Nächte.

Ist zwar ein altes Thema, jedoch sag ich mal was dazu.

Man wird nicht Müde von Duschen, sondern sobald das Wasser vor allem mit Duschgel oder Haarshampoo in die Augen kommt und das tut es praktisch immer, sobald man sich den Kopf wäscht und Wasser an die Augen kommt.

Meine Augen sind nach dem Duschen auch immer müde und manchmal fühlt es sich sogar so an, als habe ich etwas vor dem Auge beim Sehen.

Das sind die Giftstoffe aus Shampoo und teils auch von schlechten Leitungswasser.

Denn dusche ich ohne meinen Kopf nass zu machen, bin ich niemals müde, egal zu welcher Zeit, eher wacher, durch das Wasser.

Früh am Morgen Duschen passiert das selbe, nur ist der Körper da noch so ausgeruht und fit, dass er das besser wegsteckt als wenn man abends duscht.

Das ist der einzigste Grund, warum man durchs Duschen müde wird. Irgendwelchen isoterischen Gründe von plätscherdem Wasser und Blutgefäßerweiterungen sind ziemliche EInbildung.

Wenn du in ein Freibad/Hallenbad gehst und das Wasser da ist ordentlich gechlord und mit anderen Dingen versehen, ist der Effekt der selbe. Nach einer Weile fühlt es sich so an als hab e man was für dem Auge und die Augen ermüden. Das liegt nur an den Schadstoffen.

Unser Wasser ist mit reichlich Giften versetzt und wenn man selbst noch Shampoos oder andere Sachen nutzt und die dann ins Auge kommen...dann ist es klar dass die Augen einfach gesagt schaden erleiden.

Dusche mal mit so einer Art Duschbrille, die die Augen abschottet und du wirst sehen, dass die Giftwirkung viel geringer ist. Die Haut nimmt diese Dinge zwar auch auf logischerweise, da man sie ja direkt draufschmiert(Seife ebenso) aber die Müdigkeit ist viel geringer, als wenn man es direkt in den Augen hat.

Der Effekt ist noch schwächer wenn du nur mit Wasser duschst und keine Schadstoffe auf die Haut und Augen und Haare schmierst...ist eigentlich eine ganz simple Erklärung.

Noch besser ist der Effekt, wenn das Wasser eben absolut rein ist... aber wer hat das Geld sich in so einem Wasser zu Baden/Duschen?

MfG

Was möchtest Du wissen?