Wieso will ich unbedingt nach New York und allgemein Amerika?

12 Antworten

Das ist Sehnsucht, deine richtet sich halt gen Ameria. Früher standen die Menschn am Meersesufer und wollten wissen, wie es hinter dem Horizont weitergeht. Du kennst die Bilder. Fahre doch mal hin.

Mach erstmal einen (längeren) Urlaub dort, und dann siehst du weiter. Evtl könntest du auch mal als AuPair hingehen, dann kriegst du den Alltag dort mit. Fernsehen und Realität sind nämlich meistens ziemlich verschieden^^ Vllt reizt dich einfach das Fremde, das könntest du aber evtl auch in einer entfernten europäischen Großstadt haben.

Mir geht es ganz ähnlich, ich kann auch nicht sagen, woher dieses Gefühl kommt. Ich war schon ein paarmal drüben, in verschiedenen Gegenden (nicht New York) und ich habe mich immer sehr wohl und irgendwie gleich zuhause gefühlt, auch wenn die Umstände meiner Reisen nicht immer schön waren. Aber trotzdem ist mir durchaus bewusst, dass in den USA nicht alles Gold ist, was glänzt. Ich könnte (rein gefühlsmäßig) zwar dort leben, trotzdem wäre es nicht mein erklärtes Ziel dorthin auszuwandern. Ich habe dort sehr liebe Freunde gewonnen, aber die haben mir auch die Augen geöffnet für die Seiten, die für mich eher schwer erträglich sind. Ich rede in erster Linie von der extrem rechten politischen Szene und dem religiösen Fanatismus, die die Gesellschaft doch sehr prägen (besonders in gewissen Regionen). Zudem Todesstrafe, Waffengesetze in den süd-westlichen Staaten, der unkritische Nationalstolz, die hohe Kriminalität, die extremen klimatischen Verhältnisse und deren Katastrophen, etc... Aber wie gesagt, auch ich fühle mich sehr zu diesem Land hingezogen, auch wenn ich den Grund nicht wirklich benennen kann. Das ist nichts Rationales.

Ick kenn das auch, wollte schon als kleiner Junge mal nach New York und hab Poster und so gehabt. Nun war ich endlich da und bin garnicht enttäuscht, im gegenteil, die stadt hat mich verzaubert. Ich muss jedes Jahr mind. einmal rüber. New York ist eigentlich wie in den Filmen, natürlich keine action und verfolgungsjagden :-) Mach erstmal paar Tage in New York für den Anfang und du wirst deine Eindrücke sammeln.

Haben wir nicht alle diese "besondere" Beziehung zu den USA? Alle, die wir Kinofilme anschauen und uns an amerikanischer Musik orientieren, alle die amerikanisches Fastfood essen und die englische Sprache sprechen. Was ich sagen will, Amerika ist durch die letzten Jahrzente bei uns praesent und, ob man es mag oder nicht, ein Leitbild. Abgesehen davon, Amerika ist ein interessantes Land, keine Frage. Es hat aber auch jede Menge Schattenseiten, u. a. die hohe Kriminalitaetsrate. Man kann ueber kein Land wirklich urteilen, wenn man nicht selbst dort gelebt hat, mit Einheimischen Kontakt gehabt hat, dort gearbeitet hat und somit alle Stolpersteine neben den Glitzerfassaden kennt. Flieg hin, schaue es Dir an und guck mal, wie diese Traumkulissen aus dem Kino in echt wirken. Ich finde oftmals ist es ernuechternd. Trotzdem bin ich der Meinung, man muss als junger Mensch raus in die Welt. Geh, sammele Erfahrungen. Und wer weiss, vielleicht fuehrt Dich Dein Traeumen ja in die richtige Richtung.

Was möchtest Du wissen?