Wieso verstehen so wenig Menschen den Unterschied zwischen Sinti und Roma?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In erster Linie wohl, weil sich beide sehr nahe stehen. Es gibt ja auch so Sinti und Roma verbände.

Dann interessiert es viele einfach nicht.

Es gibt Sinti und Roma Verbände weil wir für den Staat das selbe sind (für den Staat sind Haustiere Gegenstände was genauso Schwachsinnig ist) und dementsprechend gezwungen sind mit ihnen für unsere Rechte zu kämpfen.

In wirklichkeit stehen wir Ihnen aber alles andere als nah. Wir Sinti hassen die Roma da sie unseren Ruf mit ihrem zusammen das Klo hinunter spülen.

Mein Vater sagt den Roma Frauen vor den Läden auch regelmäßig das wir sie hier nicht haben wollen und dass sie wieder nach Hause gehen sollen, eben aus dem genannten Grund.

Wenn wir Sinti von jemanden Zigeuner genannt werden fühlt es sich für uns so an wie für "normale" deutsche wenn man sie einfach grundlos nazi nennt

0

Ich denke vielen ist der Unterschied egal, es sind "Wanderarbeiter" / Zigeuner. Kesselflicker, Scherenschleifer usw.

Ich dachte sie haben ihren Ursprung in Indien.

Die Vorfahren der heute in Europa lebenden Roma und Sinti stammen ursprünglich aus Indien beziehungsweise dem heutigen Pakistan. Sie wanderten seit dem 8. bis 10. Jahrhundert über Persien, Kleinasien oder den Kaukasus (Armenien), schließlich im 13.

https://www.bpb.de/internationales/europa/sinti-und-roma-in-europa/179536/ein-unbekanntes-volk-daten-fakten-und-zahlen

Das mit Indien ist ein Aberglaube der von Wikipedia auch weiter verbreitet wird.

0
@OotoriSama

das glaube ich nicht. z. b. bei den bulgarischen Menschen wurde schon die Herkunft nachgewiesen.

0
@safur

Mein Volk kommt nicht aus Indien, wir wurden lange verfolgt bzw nicht akzeptiert und unsere Besitztümer ( auch Bücher) wurden entweder von anderen zerstört (verbrannt) oder gestohlen was das weiter geben von Kultur und Geschichte sehr schwer gemacht hat.

Einige der ältesten Erzählungen was mein Volk betrifft ist das wir eines der Völker waren das Moses durch die Wüste geführt hat

Laut Wikipedia soll dies aber nicht der Wahrheit entsprechen

1
@OotoriSama

na ja das ist auch sehr vage. Was vermutest du denn woher ihr stammt?
Armenien?

0
@safur

Naja schwer zu sagen. Indien wird es wohl nicht sein, wir beten weder Kühe an noch verrichten wir unser geschäft mitten auf der Straße

0
@OotoriSama

Wieso Aberglaube? Linguistische, historische, physisch-anthropologische und in neuerer Zeit auch genetische Befunde weisen auf eine Herkunft von Zigeunern auf den Indischen Subkontinent hin. Übrigens weisen immer wieder Sinti selbst auf die - allerdings falsche - Herleitung ihrer derzeitigen Eigenbezeichnung (die nicht immer so war) auf die Gegend von Sindh (in Pakistan) hin.

Ich stimme allerdings dem zu, daß Wikipedia in strittigen Themen keine seriöse Quelle ist - das ist z.B. gut zu sehen, wenn man sich die Eintragung zu "Zigeuner" mit ihren Versions- und Diskussionseinträgen anschaut. Hier tummeln sich allerhand Ideologen, die schneller als man gucken kann, mißliebige Beiträge oder Berichtigungen wieder entfernen. Man hat den Eindruck, daß manche dieser Ideologen fast den ganzen Tag nur vor ihren Wikipedia-Artikeln stehen - ich denke da z.B. an einen Ulrich Friedrich Opfermann - um die "Reinheit ihrer "Lehre" zu überwachen.

1
@OotoriSama

Diese Mär wird in fundamentalistisch-evangelikalen Gemeinden verbreitet, ohne daß es irgendwelche Beweise dafür gibt - im Gegenteil, es gibt genügend Beweise für eine Herkunft vom Indischen Subkontinent.

0
@OotoriSama

Da sieht man mal was du von Indien weißt 😉 Da leben auch sehr viele Muslime, die keine Kühe verehren. Man betet die Kuh auch nicht an, dafür hat man Götter.
Ja viele sind tatsächlich direkt auf der Straße tätig und gehen ihrem Geschäft nach, die Leute auf dem Land verrichten schon mal das Geschäft auf dem Land.

0
@OotoriSama

Der Auszug der Vorfahren der Zigeuner, der sich übrigens nicht auf einmal, sondern im Laufe von etwa drei Jahrhunderten vollzog, geschah, sagen wir einmal grob, vor mindestens 1000 Jahren. In der Zwischenzeit hat sich sowohl Indien verändert und wohl noch mehr die Zigeuner. D.h. das Beispiel der Kühe oder der "auf-der-Straße-Geschäfte" taugt überhaupt nicht als Argument gegen eine indische Herkunft.

Ich habe übrigens manche Zigeuner gesehen (sowohl Sinti als auch Roma), von denen man nach ihrem Aussehen glauben könnte, sie wären erst gestern aus Indien gekommen.

1
@safur

Für den Großteil der indischen Bevölkerung sind Kühe heilige Tiere.

Mit geschäfte meine ich nicht Handel sondern dass sie auf die Straßen kacken.

Mag sein das Indien auch viele Muslime hat aber mein Volk hat weder kulturell etwas mit den Indern gemeinsam noch sind wir Muslimisch. Der Großteil meines Volkes ist Katholisch.

0
@verreisterNutzer

Wieder ein Mal muss ich darauf hin weisen das Sinti und Roma nicht das selbe sind.

Es mag vielleicht sein dass die vorfahren der Roma aus Indien kommen, mein Volk hat mit den Roma aber nichts zutun daher haben wir auch eine andere herkunft

0
@OotoriSama

Das hatte ich schon verstanden, in der Stadt macht niemand auf die Straße.
Es gibt auch Christen.

0
@OotoriSama

Du weißt aber schon, dass da etwas Zeit seither vergangen ist. Damals gab es noch keine Katholiken 😉

Die Arier hatten übrigens auch braune Augen + dunkle Haare.

Etwa 1500 v. Chr. kamen von Norden her die ersten Arier in dieses Gebiet und die arische Abstammung ist bis heute bei den Bewohnern im Norden Indiens zu erkennen. Sie drangen aus dem Punjab entlang des Ganges tief nach Indien bis nach Bengalen ein.
https://www.indien-discover.de/ueber-indien/landesinformationen/geschichte.html
0
@safur

Grade in den Städten von Indien wird auf die Straßen gemacht, denn Dörfer in Indien haben keine Straßen, zumindest der Großteil denn Indien ist immer noch ein Entwicklungsland.

Die inder werden auch von deren polizei mit Bambus Stöcken verhauen wenn sie sich mal wieder nicht an die corona bedingte ausgangssperre halten

0
@OotoriSama

Das ist ziemlicher Quatsch. Vielleicht sagst du auch noch auf welchen Staat du dich beziehen möchtest.
Die Sache mit den Stöcken stimmt allerdings, du solltest aber auch mal überlegen wie du als Polizei gegen solche Menschenmassen ankommst, die absolut nicht hören wollen (Abstand halten, Hände waschen, ..)
Viele Inder sind religiös und sehen es als Strafe der Götter an, wenn jemand erkrankt.

0
@safur

3/4 der inder haben keinen Zugang zu einer richtigen Toilette deswegen verrichten sie ihr großes Geschäft auf sogenannten designated shitting streets. Zum pinkeln stellen sie sich an die pinken mauern die links und rechts der Straßen errichtet sind

Könnte dir Bilder davon zeigen, den Anblick erspare ich dir aber

0
@OotoriSama

Brauchst du nicht, da ich selbst schon sehr oft dort war 😉

0
@OotoriSama

Und wieder einmal muß ich darauf hinweisen, daß es für das von Ihnen und anderen verbreitete Märchen keinerlei Belege gibt. Ein ständiges Wiederholen dieser falschen Behauptung macht sie nicht richtiger.

Lediglich zu sagen, daß Sinti mit Roma nichts zu tun haben - was im übrigen so auch nicht stimmt - kann noch nicht als Argument gelten, daß Sinti nicht vom Indischen Subkontinent stammen können, wenn Roma von dort stammen.

Es ist nicht geklärt, ob die Vorfahren der Zigeuner in Indien ein Volk waren (was eher unwahrscheinlich ist, auch angesichts der Dauer der verschiedenen Emigrationen) oder ob sie mehreren Völkern oder Kasten angehört haben und wie nahe oder entfernt diese zu- bzw. miteinander verwandt waren.

Es könnte auch sein, daß Vorfahren der Zigeuner Drawiden waren und bei ihrer Wanderung nach SW-Indien eine indo-iranische Sprache angenommen haben, wozu Drawiden-Sprachen nicht gehören.

1
@OotoriSama

Welche Bücher sollen denn die Vorfahren der Sinti gehabt haben? Woher weiß man von solchen? Wo sollen sie geblieben sein?

1
@verreisterNutzer

Selbstverständlich habe ich keine Belege. Mein Volk wurde Jahrhunderte lang verfolgt, glaubst wirklich das es einfach ist wissen in Form von Schrift fest zu halten wenn dein "Zuhause" und alles was du besitzt regelmäßig von einheimischen und/oder Roma verbrannt oder geplündert wird?

Mein Volk muss schon sehr lange mit nicht berechtigten Anfeindungen kämpfen, denn genau wie du jetzt hat auch früher niemand den Unterschied zwischen dem Volk der Roma und meinem Volk verstanden.

Meine Freundin hat bevor sie mich kennen gelernt hat geglaubt dass Sinti Kinder stehlen um sie Zwangs zu verheiraten, dabei waren es Roma die nachts versucht haben meinen Onkel mit zu nehmen als er noch ein kind war. ( zu der Zeit hatte meine Familie noch Wohnwägen aber der Staat Zwang sie, sie zu verbrennen als die Schulpflicht für Sinti und Roma eingeführt wurde)

0
@OotoriSama

Wie kommst du jetzt auf die Verfolgung? Von welchem Jahrhundert sprichst du da überhaupt.

0
@safur

Jahrhunderte, plural.

Selbst in Deutschland ( wo sich mein Volk seid knapp 600 Jahren aufhällt) wurde mein Volk verfolgt.

Dadurch das unser Besitz zerstört oder genommen wurde kann ich mich nur auf das beziehen was mündlich über Generationen weiter gegeben wurde. Dementsprechend habe ich keine schriftlichen Belege

0
@OotoriSama

Es gibt keine mündliche Sinti-Tradition, die sich mit der regionalen Herkunft beschäftigt, weder war ihnen bekannt, daß sie aus Indien stammten, bevor sie das von den gadsche gehört hatten, noch sonstwo her.

Und noch einmal: für die völlig unbewiesene und unlogische Behauptung, als Sinti aus Ägypten zu stammen oder einer der Stämme Israels zu sein, kann, wie die Diskussion hier auch zeigt und schließlich von OotoriSama auch zugegeben, keinerlei Belege vorgewiesen werden. Abgesehen von der uralten Vorstellung der gadsche, daß Zigeuner aus Ägypten stammen müßten ("Gypsies"), ist die jetzt in den u.a. von Sinti "betriebenen" Freikirchen (vor allem Pfingstler) aufgekommene Idee neueren Datums und eben keineswegs mündliche Sinti-Tradition.

Und noch eine unbewiesene, wenngleich weit verbreitete Vorstellung ist es, wenn die 1407 in Hildesheim aktenkundig gewordenen "Tattern" einfach zu Sinti erklärt werden. Dies ist zwar relativ wahrscheinlich, da die Sinti die am "germanisierteste" Zigeunergruppe darstellen, doch gibt es dafür, wie gesagt, keine Beweise. Die Bezeichnung Sinti taucht erst Ende des 18.Jhs. in einer schriftlichen Quelle auf und ist möglicherweise eine Fremdbezeichnung, die zur Eigenbezeichnung wurde.

Nebenbei bemerkt kenne ich durchaus die Unterschiede zwischen Sinti und verschiedenen Roma-Gruppen, nachdem ich mich seit über 40 Jahren damit beschäftigt habe.

1
@OotoriSama

Ich denke du solltest noch mal in dich gehen und dich sortieren. Es klang zwar wirklich nett und spannend was du hier erzählt hast, aber es bleiben bei mir einfach sehr viele Fragezeichen ❓❓

Ich habe in anderen Fragen gesehen, du bist erst 22 oder ggf. etwas jünger.

RueBeFragen und ich selbst haben versucht gewisse Dinge zu hinterfragen. Vielleicht nimmst du dir die Zeit und überlegst mal, ob es nicht auch anders sein könnte bzw. was wirklich fundiert/gesichert ist.

Mir sind die Zeitsprünge auch etwas zu groß. Du sprichst davon deine Gemeinschaft sei katholisch. "Zigeuner" gab es allerdings schon deutlich früher.
Wie ich dir oben gesagt habe, gibt es auch Christen in Indien. Die kamen allerdings durch die Spanier + Portugiesen. (vasco da gama, 15xx)

Soweit ich weiß sind die "Zigeuner" schon deutlich früher gewandert. Da waren die also noch nicht katholisch.

https://ns-opfer-nt.jimdofree.com/opfer/sinti/sinti-roma-jenische-gadsche/

Deine Meinung zu Indien hat mir pers. auch nicht so gut gefallen, weil du anscheinend nie dort warst.

Ich war geschäftlich auch schon in Rumänien und ich weiß wie man dort mit "Zigeunern" umgeht bzw. wie schwer man deren Leben gestaltet. Es wird ihnen nicht erlaubt zu arbeiten - man grenzt sie aus. Sie sind mit das ärmste "Volk" in Europa. Welcher Arbeit gehen sie also nach? Genau - Kesselflicken, Pferde, Antiquitäten, Diebstahl ..

So haben wir wieder das Schema der Dalits - der unberührbaren Kaste. (Indien)

Für meinen Geschmack mischen wir hier aber wieder Themen.

0
@verreisterNutzer
Es gibt keine mündliche Sinti-Tradition die sich, die sich mit der regionalen Herkunft beschäftigt

Dann erklär mir mal bitte warum bei uns von Generation zu Generation weiter gegeben wird das unser Volk mit Moses wanderte, wenn es keine Tradition ist.

Traditionen sind dinge die von Generation zu Generation weiter gegeben werden

Weder war ihnen bekannt das sie aus Indien stammten, bevor sie das von den gadsche gehört haben, noch sonst wo her

Es ist doch wohl verständlich das man verwundert ist wenn einem ein fremder erzählen will aus welchem Land man angeblich kommt

für die völlig unbewiesene und unlogische Behauptung, als Sinti aus Ägypten zu stammen oder einer der Stämme Israels zu sein, kann, wie die Diskussion hier auch zeigt und schließlich von OotoriSama auch zugegeben, keinerlei Belege vorgewiesen werden.

1. Sagte ich das wir mit Moses wanderten, das heißt nicht das unser Ursprung in Ägypten liegt sondern das mein Volk von den Ägyptern versklavt wurde und wir ursprünglich woanders her kommen (wohlmöglich aus einem Land das heute nicht mehr existiert)

2. Warum ist das unlogisch? Die Ägypter hatten viele Sklaven und mein Volk hat sich sogar auf der gesamten Welt verteilt, meinst du echt das sie es nicht geschafft haben durch die Wüste zu wandern?

Das Moses angeblich das Wasser gespalten hat kann ich als unlogisch akzeptieren, daran glaube ich selbst nicht wirklich jedoch kann.

3. Ja ich habe keine Beweise, allerdings habe ich auch mehrfach gesagt das unser Besitz gestohlen und/oder verbrannt wurde von daher war es uns als Nomaden Volk nicht möglich Schriften mit uns zu führen. Schließlich waren wir schon mehr wie genug damit beschäftigt zu überleben

Nebenbei bemerkt kenne ich durchaus die Unterschiede zwischen Sinti und verschiedenen Roma-Gruppen, nachdem ich mich seit über 40 Jahren damit beschäftigt habe.

Offensichtlich hast du diese Lebenszeit verschwendet denn das was in den Büchern und heute auch im Internet steht ist alles falsch.

Ständig versuchen andere uns zu sagen wer oder was wir sind und bestimmen über uns. Genau wie damals als der Staat mein Volk gezwungen hat die Wohnwägen zu verbrennen weil die Schulpflicht eingeführt wurde.

Mein Großvater hat im zweiten Weltkrieg für Deutschland gekämpft und zum Dank dafür haben sie in mit meiner Oma nach ausschwitz verfrachtet, die beiden haben nur überlebt weil sich ein älteres jüdisches Ehepaar für sie geopfert hat.

Nach dem Krieg wollte der Staat sogar das Geld für die Stiefel meines Großvaters wieder!

Als ich das im Geschichtsunterricht gesagt habe, habe ich apprupt für die Stunde eine 6 kassiert. Weil bis heute in den Schulen gelehrt wird das nur Juden in die Konzentrationslager gesteckt wurden.

Ihr kennt nicht mal eure eigene Geschichte, versucht mir aber meine zu erzählen

0
@OotoriSama

Ein Beispiel: ich nehme einem japanischen Wissenschaftler, der sich mit Deutschland (sei es Kultur oder Geschichte oder welches Gebiet auch immer) als sein Spezialgebiet beschäftigt habe, ab, daß er über das Gebiet mehr weiß als ich als Deutscher. Es ist keine Arroganz, wenn ich behaupte, daß ich nach über 40 Jahren eine Reihe Dinge über Zigeuner weiß, die mancher oder viele Sinti nicht wissen.

Ich wiederhole nun zum soundsovielten Male meine Überzeugung, daß es keine Hinweise gibt, daß Sinti weder Schriften (die verloren oder geraubt sein sollen), die von einem Auszug aus Ägypten mit Moses handeln, noch, daß es eine mündliche Sinti-Tradition dazu gibt. Das ist eine spezifische freikirchliche Interpretation der Bibelstelle, in der es heißt, daß mit Moses auch "anderes Volk" ausgezogen ist. Fragen wir doch einmal über 70jährige Sinti, die nicht zu Freikirchen übergelaufen sind, ob sie von solch einer mündlichen Tradition wissen.

Wenn man dann behauptet: "das was in den Büchern und heute auch im Internet steht ist alles falsch", dann ist das ein unqualifizierter Rundumschlag, der zeigt, daß wir hier offenbar mit Argumenten nicht weiter kommen. Damit habe ich allerdings nicht gesagt, daß nicht tatsächlich auch manches, was in Büchern oder im Internet zu finden ist, falsch ist - unter anderem die Behauptung (wir sind gerade im Internet!), daß Sinti nicht ursprünglich aus Indien/ Pakistan stammen.

Daß Sinti mit der Schule (und die Schule mit ihnen) Probleme hatten und z.T. noch haben, ist mir nicht neu. Das oben geschilderte Erlebnis im Geschichtsunterricht halte ich für bedauerlich, kann das (bzw. den Lehrer) allerdings nicht nachvollziehen, da schon seit Jahrzehnten nicht nur eine Vielzahl von Publikationen zur NS-Zigeunerverfolgung existiert, sondern auch sonst in den Medien davon berichtet wurde und wird. Das allerdings auf alle Schulen zu beziehen ist ein erneuter unqualifizierter Rundumschlag. Selbst wenn die NS-Zigeunerverfolgung nicht im Mittelpunkt des Geschichtsunterricht steht, so wird das sicher nicht allgemein geleugnet. Ich weiß von etlichen Schulen, die in den letzten Jahren sich in Projektwochen speziell damit beschäftigt haben.

0

Ich kenne einen jungen Freund, auf den ich absolut nichts kommen lasse. Aber ob er ein Sinti oder ein Roma ist, das weiß ich bis heute nicht, obwohl wir uns seit drei Jahren kennen. Vielleicht liegt es schlicht an der mangelnden Aufklärung.

Ich habe hier viele negative Bemerkungen bezüglich Roma gelesen und dass diese sich wie Tiere benehmen usw. Ich möchte jedoch anmerken, dass man nicht alle Roma in ein und den selben Topf stecken sollte. Ich bin eine polnische Roma und lebe hier in Deutschland und es ist einfach verletztend, wenn man solche Sachen liest. Vorallem von Sinti, wo diese doch genau verstehen, wie scheiße sowas ist. Ich will nicht sagen, dass gewisse Vorurteile nicht Stimmen, doch treffen diese beispielsweise auf meine Familie nicht zu. Ich war noch nie betteln, meine Eltern arbeiten beide und wie sind auch nicht "schmutzig" oder was auch immer. Ich verschweige bis heute, dass ich eine Roma bin, einfach weil man ohne Vorurteile nicht durchs Leben kommt.

Bitte lasst die Vorurteile sein und nimmt den Menschen so an wie er ist, nur weil die einen so sind, heißt es nicht das gleich alle so sind.

Tat gut es mal von der Seele "gesprochen" wohl eher geschrieben zu haben. Es gibt schließlich niemanden denen ich meine Gefühle mitteilen kann, bis auf meine Familie oder anderen Romas, auch Sintis um ehrlich zu sein. Mir war auch gar nicht bewusst, dass Romas so schlimm für sie sind. Meine Erfahrung nach verstehen wir uns gut. Naja, kenne aber auch nicht viele, von daher egal.

Die Frage ist, ob man überhaupt generalisieren kann, dass jemand etwas tut, nur weil er xy ist, egal ob Sinti, Zigeuner oder Roma.

Mag ja sein aber das woran der Großteil der Bevölkerung denkt wenn sie ziegeuner hören sind kriminelle.

Die Oma meiner Freundin dachte ernsthaft das meine Familie Kinder von ihren Eltern stiehlt um sie Zwangs zu verheiraten, bis sie gemerkt hat das wir ganz normale Menschen sind die lediglich eine andere Kultur haben die wir aber nur unter uns ausüben

1

Was möchtest Du wissen?