Wieso verbraucht mein Auto viel mehr als angegeben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist seit vielen Jahren bekannt, dass die angegebenen Normverbräuche von den tatsächlichen Realverbräuchen wesentlich abweichen.

Das liegt am sog. NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus). Der NEFZ ist die Methode wie die Verbräuche ermittelt werden. Diese Methode ist nicht nur vollkommen realitätsfremd was das Fahrprofil angeht (weil nur sehr geringe Geschwindigkeiten und Beschleunigungen gefahren werden), nein es ist auch den Herstellern gestattet Nebenaggregate abzuklemmen, die Reifen auf über 3 Bar aufzupumpen etc.

All diese Maßnahmen senken den Verbrauch. Und natürlich nehmen die Hersteller diese Freiheiten gerne in Anspruch, man will ja nicht schlechter dastehen als die Konkurenz.

Hinzukommt das diese Methode Downsizingmotren bevorzugt. Und Downsizing bringt in der Realität nicht immer einen Vorteil.


Wenn du reale Werte für dein Auto suchst, gehst du am besten auf die Seite http://www.spritmonitor.de. Dort ermitteln diverse Fahrzeugbesitzer ihre tatsächlich erfahrenen Verbräuche und stellen diese ins Netz.

PS: Bald kommt zum Glück der neue WLTP. Der ist wesentlich realitätsnäher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist normal, der Verbrauch auf Prüfständen wo es noch nicht einmal Gegenwind gibt, ist immer deutlich niedriger als der tatsächliche Verbrauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist nicht verwunderlich,
weil die Hersteller ihre Verbrauchsangaben immer unter Idealbedingungen und ohne Zusatzelektronik wie Klimaanlage und Co, die auch alles Strom- und somit Benzinfresser sind ermitteln.
So herscht im echten Stadtverkehr viel "Stop-and-go" und man kann nicht konstant eine Geschwindigkeit halten.
Auch zu hohes Tempo (bei verhältnismäßig niedrigem Gang = hohe Drehzahl) lässt den Verbrauch deutlich steigen.

Also nicht wundern - der angegebene Durchschnittsverbrauch ist mehr oder weniger ein Minimalverbrauch, den wohl nahezu niemand erreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut Hersteller schon ein Verbrauch von 7,5l mit BlueEfficiency? Das ist viel..

Generell sollte man auf Herstellerangaben aber noch einmal etwa 1L auf 100km rechnen, da die Tests nicht unter realen Bedingungen gemacht werden. Des weiteren trägt der persönliche Fahrstil viel dazu bei. Wenn man an jeder Ampel Vollgas gibt, obwohl man 100 Meter weiter schon wieder anhalten muss, steigert das den Verbrauch enorm. Ebenso wenn man ständig mit zu hoher Drehzahl fährt, also in einem niedrigeren Gang als angemessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Tests werden auf Schnurgeraden, neu Betonierten Strecken gemacht. Außerdem werden Spezielle Reifen verwendet und die komplette Elektronik abgestellt( alles, komett. Mehr als du ohne Werkstatt je abstellen kannst). Und die Heizung/Klimaanlage wird auch abgestellt. Dann das Ergebnis noch abrunden und man hat es ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vando
31.01.2016, 12:35

neu betonierte Strecken? Die Tests werden im ,,Labor" auf Rollen gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?