Wieso steigt Kohlensäure nach oben, wenn sie nicht unten ist?!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

da gas leichter ist als wasser steigt es immer nach oben. sobald du die flasche aufdrehst reagiert das wassergebundene Gas mit dem Sauerstoff der Luft. das gas wird frei und steigt nach oben

Im wasser gebunden und gas ist nunmal leichter als wasser deshalb steichts auf bei verlust der bindung

Kleine Korrektur! Es steigt keine Kohlensäure aus dem Wasser auf. Was aufsteigt ist Kohlendioxid, CO², ein Gas. Und genau anders herum funktioniert das Abfüllen. Es wird CO2 mit Druck dem Wasser zugeführt. Dieses reagiert mit dem Wasser zu H2CO3 (Kohlensäure) Das ist jedoch eine ganz schwache Bindung, die sich allein durch schütteln wieder trennt. Mit Deckel auf der Flasche kann nichts passieren, da das Gas nicht entweichen kann. Diese Gas entweicht immer nach oben, egal wie rum Du die Flasche drehst.

technetium 01.05.2010, 19:58

mir wurde es so beigebracht : rein : Kohlenstoffdioxid und in Wasser : Kohlensäure

0
eurofuchs2 01.05.2010, 20:55
@technetium

Fast richtig. Und was kommt raus: CO2 kommt rein und es kommt raus. was verbleibt ist das Wasser.

0

Wie Einige schon richtig gesagt haben, steigt das Gas CO2 immer gegen die Schwerkraft nach oben, wenn es eine Blase gebildet hat.

Die Blasen bilden sich im Prinzip überall. Du wirst auch bemerken, dass nach oben hin die Blasendichte immer höher wird.

gase sind doch leichter als wasser... was leichter ist steigt nach oben..

In Wasser ist das Kohlenstoffdioxid in Atomen (nicht sichtbar) gebunden. Wenn sich genug Atome zusammengetan haben, sind sie eine Blase (sichtbar).

Kohlensäure ist im Wasser gelöst und will immer zur Öffnung

Was möchtest Du wissen?