Wieso stecken in 1 Liter Milch 50g Zucker?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt eine Vielzahl von Begriffen, die mit "Zucker" und Kohlenhydraten zu tun haben. Das verwirrt schon mal. Also: Auf den Verpackungen von Lebensmitteln müssen die Nährwerte gekennzeichnet werden. Dazu gehören auch die Kohlenhydrate. Ein anderer Begriff dafür ist "Zucker", hier gememeint als Oberbegriff. Und dann wird es unterteilt in die verschiedenen Zuckerarten, wie z. B. Glucose (=Traubenzucker) oder Lactose (=Milchzucker). Die Verwirrung ist dann komplett, wenn man von Saccharose, d. h. dem Haushaltszucker (oder auch Zucker) spricht. Streng genommen ist dieser 'Zucker' auch eine Unterart der Kohlenhydrate (oder dem Synonym Zucker).

In Milch ist es die Lactose, also der Milchzucker, der in Milch zu etwa 50 g enthalten ist. Auf der Verpackung steht aber "Kohlenhydrate, davon Zucker..."

Hoffe, ich konnte ein wenig zur Entwirrung beitragen...

Das ist die Lactose! Sind nicht ganz 5% in Milch enthalten. 

Jetzt glaube aber nicht, dass laktosefreie Milch keinen Zucker, besser gesagt Kohlenhydrate enthält. 

In laktosefreier Milch wird mit dem Enzym ß-Galactosidase der Mehrfachzucker Lactose in Glucose und Galaktose gespalten. Mehr nicht. 

Es handelt sich hier nicht um raffinierten Kristallzucker - es ist der natürliche Milchzucker (Lactose) den alle Säugetiere produzieren, um den Nachwuchs mit den notwendigen Kohlenhydraten, Proteinen etc. zu versorgen.

Was möchtest Du wissen?