Wieso sind die Planetenumlaufbahnen ellipsenförmig?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Planetenbahnen sind elliptisch, weil sich die Planeten auch gegenseitig gravitativ beeinflussen und das hat Auswirkung auf ihre Bahnen, sie werden quasi in die Länge gezogen (insbesondere von Jupiter und Saturn). Diese Wirkung ist nur gering (je nach Masse der Planeten), da die Sonne mit ihrer dominierenden Schwerkraft sie quasi wieder weitgehend in eine Kreisbahn lenken kann, ganz schaffen tut sie das aber nicht.

Hallo ginnymikaelson,

dass die Planetenbahnen Ellipsen sind, ergibt sich aus der Schwerkraftformel. Schwerkraft ist eine Radialkraft (also eine radial symmetrische Kraft) mit einem 1/r²-Abstandsgesetz. Man kann eben herleiten, dass stabile Bahnen, die einer solchen Kraft folgen Kegelschnitte sind... und im Falle geschlossener Bahnen eben Ellipsen.

Die Planetenbahnen im Sonnensystem sind sehr schwach elliptisch: Ihre "Exzentrizität" ist sehr klein. Die Bahnform ist deshalb sehr nahe an der Kreisbahn. Dennoch haben die Planetenbahnen rein rechnerisch durchaus zwei Brennpunkte. Bei der Erdbahn sind die beiden Brennpunkte z.B. 4 Millionen km auseinander. Das ist nicht viel, im Vergleich zum Erde-Sonne-Abstand von rund 150 Millionen Kilometern.

Stärker exzentrische Planetenbahnen wären einfach nicht stabil. Planetenbahnen, die sich kreuzen, führen bei den Lebensdauern der Systeme dazu, dass sich die beiden Planeten irgendwann auslöschen, wenn sie zusammenstoßen. Planeten, die sich nur an andere annähern haben immer noch die Gefahr, Resonanzen zu erzeugen und über die Schwerkraft der anderen Planeten irgendwann aus ihrer Bahn geworfen zu werden.

Vermutlich sind alle diese Dinge in der Frühphase des Sonnensystems passiert. Die Bahnen der heutigen Planeten, sind die, die diesen Selektionsprozess am besten überstanden haben. Und das sind eben die am wenigsten elliptischen.

Grüße

Ist unsere Galaxie in einem Orbit?

Es ist ja so dass Planeten die Sonne umkreisen und die Sonne kreist um den Mittelpunkt unserer Galaxie (also in einem Orbit). Aber kreist unsere Galaxie auch um etwas? So wie alle anderen Galaxien? Um was viel gigantischeres?
Wenn ja, um was?

Oder schweben die Galaxien einfach nur im Weltall herum und ziehen sich einander an?

Danke für eine Antwort! :)))

...zur Frage

Definition für eine Kugel?

Ein Kreis ist wie folgt definiert: Ort aller Punkte in der Ebene, die zu einem festen Punkt M (Mittelpunkt) den gleichen Abstand r (Radius)besitzen. Mit diesem Satz soll ich eine Definition für eine Kugel aufschreiben! Brauche Hilfe!

...zur Frage

Wieso ksind alle Umlaufbahnen auf ca. der gleichen Ebene?

Hallo,

im Weltall kann man ja in jede Richtung annähernd unendlich weit sich bewegen. Wieso sind denn dann alle Planeten im Sonnensystem dann auf ca. der gleichen Ebene? Ich meine, beim umkreisen liegen alle ca. gleich und es gibt keine "vertikale" und "horizontale" Umkreisung.

Ich meine, die Gravitation wurde so erklärt, dass man sich alles Wie eine Scheibe vorstellen soll und die Sonne in der Mitte dieser. Die Sonne drückt mit ihrer Masse die Scheibe nach unten und wegen der Delle, werden alle anderen Planeten angezogen und es entstehen stabile Umlaufbahnen. Nun ist jedoch das Weltall keine Scheibe, und es gbt kein "oben oder unten" wobei dies bei der Scheibe auch keine Rolle spielen würde. Wieso wirkt die Gravitationwie eine Scheibe und nicht wie eine Kugel?

...zur Frage

Wurde bewiesen, dass es in unserer Galaxie kein außerirdisches Leben gibt?

Heute in der Schule haben ich und mein Freund über die Welt, Gott, Universum etc. gesprochen. Dabei kamen auch Aliens ins Gespräch. Mein Freund meinte, dass es außer uns in unserer Galaxie (die Milchstraße) kein anderes Leben existiert. Das wurde sogar bewiesen, hieße es. Wenn, dann in einer anderen Galaxie.

Nun frage ich mich, ob das auch stimmt. Wurde das bewiesen?

Ich meine es sind nicht 3, 4 oder 5 Sterne in unserer Galaxie, sondern ein paar Millionen oder gar Milliarden. Manche von denen besitzen wiederum Planeten und ich glaube kaum, dass man jeden einzelnen Planeten untersucht hat.

...zur Frage

Liegt der Brennpunkt vor oder auf der Retina?

Mir ist bekannt, dass man im generellen sagt: Der Brennpunkt liegt AUF der Retina bei Normalsichtigen, Vor der Retina (also im Glaskörper) bei Kurzsichtigen und Hinter der Retina bei Weitsichtigen. So wie ich es verstehe definiert man den Brennpunkt als solchen Punkt, durch den die Strahlen sich kreuzen und das umgekehrte Bild entstehen kann. Läge er nun also genau auf der Retina, gäbe es doch gar keine Bildprojektion mehr, da diese die Strahlen ja gebündelt auf einen Punkt abfangen würde, oder nicht?

Hier zwei Beispiel-Grafiken: 1) Brennpunkt auf der Retina (leider darf ich nur einen Link einfügen, aber Abb. bei der Suche nach Weit-/Kurz-Sichtigkeit sollten alle ähnlich sein) 2) Brennpunkt vor der Retina http://www.curiegymnasium.goerlitz.de/phy/schephys/physik06/optik/Linsen/augeweit.gif (Quelle: curiegymnasium.goerlitz.de)

...zur Frage

Welche Farben sind bei Planeten die seltensten? (Weltraum, Universum)

Ich wüsste gerne welche Farben bei Planeten (Erscheinung) die seltensten sind. Damit sind wirklich alle Planeten gemeint, nicht nur die aus unserer Galaxie.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?