Wieso sagt man eigentlich die "bucklige" Verwandtschaft?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Damit will man ausdrücken, dass einem diese Verwandschaft ziemlich egal ist.

in den großfamilien vergangener zeiten gab es immer familienmitglieder, die sich für ihren lebensunterhalt extrem "krumm machen" mussten, dieses auch schon in jungen jahren und so hatten landarbeiter, bergleute und andere ausführende schwerer berufe oftmals tatsächlich buckel. wer es sich leisten konnte, ohne solch schwere arbeitsbedingungen auszukommen, konnte dann leicht naserümpfend von der buckligen verwandtschaft sprechen.

Hallo Borni,

die armen Verwandten mussten immer im Souterrain oder auf dem Dachboden leben, weil sie sich keine geraden Wände leisten konnten. Das führte dann zu dementsprechenden Deformationen. Seitdem wird die ärmere Verwandtschaft als "bucklig" bezeichnet.

Viele Grüße

Traumpass2000

Ich habe den Ausdruck noch nie gehört, obwohl ich alles andere als jung bin. Wer benutzt diesen Ausdruck und was genau ist damit denn gemeint?

Was möchtest Du wissen?