Wieso muss man in den Pausen raus?

9 Antworten

Sauerstoff fördert die Durchblutung im Gehirn, damit erleichtert es das Denken und fördert die Konzentration. Außerdem kommt man auf dem Schulhof eher mit anderen ins Gespräch und damit werden auch noch soziale Kontakte gefördert.

Und als Nebeneffekt haben die Lehrer der Aufsicht gleich alle Schüler im Blick, als in den Klassen, da wissen sie nicht was sich abspielt (Mobbing,...)

Ich denke es ist vollkommen richtig an die Luft zu gehen ;)

Ich finde es sinnlos , vor allem im Winter! Bei uns in der Schule lag es an den Diebstählen.. deswegen mussten alle raus, damit nichts geklaut bzw jemand beschuldigt werden konnte.

in den klassen udn auf den fluren wäre nen ziemliches chaos , bei uns ist es so dasss oberstufenschüler drinnen bleiben dürfen udn die anderen müssen raus. das hat bis jetzt immer super funktioniert ^^

Weil die Lehrer nicht überall Aufsicht haben können. Wenn alle draußen sind, beschränkt sich der Raum eben auf den Pausenhof. Stell dir vor, in jedem Klassenraum säße noch ein Schüler - wer soll da anwesend sein, wenn was passiert? Hat was mit der Versicherung zu tun.

wegen der aufsicht. sonst müsste die schule für jeden raum eine aufsicht bereitstellen und so müssen sie nur den schulhof beaufsichtigen.

Was möchtest Du wissen?