Wieso juckt es unter dem Gips?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Weil du darunter schwitzt. Versuch einmal den Stricknadeltrick: Besorg dir eine lange Stricknadel und schieb diese mit dem Köpfchen voraus vorsichtig unter den Gips. Damit kannst du dich ein wenig kratzen, das gut. Besonders, wenn du die Stricknadel davor ins Gefrierfach legst. :D

Gute Besserung!

Das Jucken kommt, weil deine Haut schwitzt, der Schweiß kann nicht verdunsten, und die Hautoberfläche quillt dadurch auf. Und der rauehe Gips reibt noch zusätzlich an die Haut und reizt sie. Und die Haut reagiert darauf mit Jucken, mag sie halt gar nicht. Machen kannst du da leider nichts, außer nicht daran denken und dich irgendwie ablenken oder eine langes Lineal durchschieben ;-)

Bin früher mit nem Kochlöffeln in den Gips rein von oben.. War aber schon über ne Woche drauf also nicht mehr geschwollen. Weiß aber nicht ob das so gut ist

Ausdünstungen der Haut etc. Vorsichtig den Gips hin- und herschieben; so viel Spielraum wird ja wohl sein.

Unter dem Gips ist es sehr warm. Dein Arm fängt an zu schwitzen und deine Haut kann nicht mehr richtig atmen.

Der Gips trocknet die Hautoberfläche aus. Die obere Hautschicht löst sich ab-Juckreiz.

Ich kenne das auch.

Wenn der Gips getrocknet ist, wird er lockerer und es hört auf zu jucken.

Am besten hilft vor dem Eingipsen ein langer Bindfaden, der unterhalb der Armmanschette und der Gipsbinde zu liegen kommt.

Naja ich hab immer Schaschlikspieße genommen und sie unter den Gips geschoben... Hat alle verflzchten 3x geholfen:-)

Das juckt nicht nur, freu dich auf den Geruch, wenn der Gips runterkommt.

Das ist ein Zeichen dafür das es heilt :-) Ist alles nomal :-)

Weil du darunter schwitzt... bakterien.. dies das. Nimm einen Stift und versuche vorsichtig unter den Gips an die Stelle zu kommen

Was möchtest Du wissen?