Wieso ist eine Pizza ungesund?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es geht hauptsächlich um Fertigpizzen, die vor Fett triefen und oft viel zu viel Salz und andere fragwürdige Zusatzstoffe haben. Eine selbergemachte Pizza oder eine in einer (guten) Pizzeria ist auf keinen Fall ungesünder als andere Gerichte. Auch wenn das Olivenöl darauf meiner Meinung nach unnötig ist und sie fettiger als nötig macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einzig ungesund ist die große Menge an Salz die dabei konsumiert wird und natürlich das tierische Eiweiß so wie das Fett.

Zum Verständnis:

5 Gramm Salz pro Tag ist gesund. Bei einer Pizza, die auch noch mit Käse und Wurst belegt ist, hast du diese 5 Gramm schnell überschritten, da du ja nicht nur eine Pizza am Tag essen wirst, sondern auch andere Mahlzeiten.

Zu viel tierisches Eiweiß ist für viele Menschen ein Problem, sie speichern das Eiweiß und das Blut wird immer dicker, die Folgen sind dann körperliche  Probleme.

Habe ich auch leider feststellen müßen. Aber das braucht seine Zeit, meist kommen diese Problem erst mit 35 und mehr Jahren zum Vorschein, wenn an nicht gerade eine Couchkartoffel ist und sich nur ungesund ernährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ireeb
20.05.2017, 00:54

Die Probleme die du beschreibst beziehen sich aber auf unsere Allgemeine Ernährung, nicht auf Pizza. So ziemlich alles enthält zu viel Salz und es gibt genügend Gerichte in denen man mehr tierisches Eiweiß findet. Eine frische Pizza ist nicht besonders ungesund verglichen mit anderen normalen Gerichten, aber Fertigpizzen triefen meist vor Fett und enthalten erst recht zu viel Salz und andere fragwürdige Stoffe, was dem Ruf von Pizzen geschadet hat, auch wenn es bei weitem nicht auf alle Pizzen zutrifft. Wenn man die Pizza selbst macht kann man ja selbst entschieden, wie viel Salz man drin haben möchte und wie viel "tierischen" Anteil man darauf haben will. Es gibt ja auch vegetarische Pizzen.

1
Kommentar von TGuge
20.05.2017, 00:57

Pflanzlches Eiweiß ist gesünder als tierisches Eiweiß, aber Eiweiße sind auch nötig. Ausserdem enthält die Hefe auch Vitamin B6.

Mozzarella hat ziemlich wenig Salz im Vergleich zu Gouda.

Mit Wurst, Salami, Schinken, das ist so eine Sache (wg. Salz). Man kann auch genausogut sagen Salami ist ungesund. Kann man ja weg lassen.

Wobei mir die Schädlichkeit von Salz noch nicht ganz einleuchtet. Zwar muss das in der "Giftzentrale" verstoffwechselt werden, aber man braucht es für Sauerstofftransport und Elektrolythaushalt.

https://www.verbraucherzentrale.de/salzquellen--hier-versteckt-sich-das-meiste-salz

1

Pizza = Gesunde Ernährung. 

Hör auf nichts,  iss die Pizza 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ein Pizza Teig nicht mir nem brötchen vergleichen... Zudem hätte Bsp so nen brötchen vllt 300 kcal. Ne Pizza mindestens 900kcal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheSenate
20.05.2017, 00:41

Eine Pizza ist auch eine vollwertige Mahlzeit, während eine Semmel dieses Kriterium nicht erfüllt.

1
Kommentar von Pulsar95
20.05.2017, 00:42

Ja also gibt es nur ein Grund von den Kalorien her? Man muss ja nicht immer ne 30cm Pizza verschlingen..

0

1 ES gehört zu den fast food Sachen. und selbst das gesunde wird einfach erstmal ignoriert,

2 Je nach Belag sind das eine menge Kalorien  und fett was  dann Zuviel ist.

3 da man heute  die ganze Piazza ist  ist das eher oft ungesund.!Ander wäre es Mini Pizzas wären.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheSenate
20.05.2017, 00:45

Ist Pizza wirklich Fast Food? Fertigpizzen wohl schon, aber die originale italienische würde ich nicht zu Fast Food zählen.

0
Kommentar von Ireeb
20.05.2017, 00:56

In deiner Antwort fehlt eine Unterscheidung zwischen frischer und Fertigpizza. Wenn man frische Pizzen betrachtet, ist das meiste was du geschrieben hast falsch.

1

Was möchtest Du wissen?