Wieso hilft ein abgebrannter Streichholz gegen schlechten Geruch nach der Toilettenbenutzung?

4 Antworten

Das klappt durch Überlagerung des Geruchs mit dem scharf riechenden Schwefelgeruch, der ausserdem im Gehirn vorprogrammierte "Achtung es brennt - Fluchtreaktion" hervorruft. Ich hab keine Lust, mein Gehirn ständig auf Panik zu trimmen. Viel sinnvoller ist es doch, die unangenehmen Gerüche zu vermeiden bevor sie überhaupt erst entstehen. Dazu habe ich thronjuwel toilettenparfum entdeckt. hier wird eine art parfum auf die wasseroberfläche gespritzt, bevor man geht. so kommt der unangenehme geruch gar nicht erst hoch - es riecht nur leicht nach zitrone. Funktioniert super!

Der Geruch nach Verbranntem oder Verkohltem allgemein wird, auch in sehr geringen Konzentrationen, wesentlich intensiver wahrgenommen als andere Gerüche. Dies gilt übrigens nicht nur für den Homo sapiens.

Diesen Umstand haben wir der Evolution zu verdanken: Wer einen Brand möglichst früh wahrnimmt hat mehr Zeit sich in Sicherheit zu bringen. Wer ihn zu spät bemerkt kommt in den Flammen um.

ist doch klar. Weil der Schwefelgestank stärker ist als der des Stuhlganges.

Was möchtest Du wissen?