Wieso hat der Film Lolita (1997) FSK18?

7 Antworten

Weil das Themma "Pädophilie" nun einmal eine Sache ist, welche nicht unbedingt für Kinder und Jugendliche geeignet ist und dazu eine entsprechende geistige Reife vorhanden sein sollte. Von daher ist die Altersfreigabe FSK 18+ durchaus gerechtfertigt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Diese Definition entspricht der Altersfreigabe FSK 16.

0
Von Experte SANY3000 bestätigt

Bis auf SANY3000 sind alle Antworten falsch!

Sexuelle Beziehungen - gleich welcher Art - erhalten nur dann keine Jugendfreigabe, wenn sie explizit pornografisch dargestellt werden. Das ist in diesem Film nicht der Fall.

Anlass für die Alterseinstufung ist die blutige Mordszene an Quilty, die in ihrer Intensität an Slasherfilme heranreicht.

Das denke ich mir doch auch.

Mit den besten Grüßen

SANY3000

0

Erstmal ist es die Art der Beziehung zwischen einer Minderjährigen und einem Mann im besten Alter aber auch die blutige Szene zum Ende hin, welche der FSK genügend Gründe für eine FSK 18 Freigabe zuspielt.

Mit filmischen Grüßen

SANY3000

PS.: Mir gefällt dieser Film jedenfalls mindestens genauso gut wie die Erstverfilmung von Stanley Kubrick aus dem Jahr 1962.

Woher ich das weiß:Hobby – Durch Videoschnitt und dem schreiben von eigenen Rezensionen

Weil zwischen alt und jung was läuft (ensteht Intimität) ,und die Teenagerin sich wie eine erwachsene Frau benimmt.

Vermutlich deshalb, weil es sich dabei um quasi Jugenderotik handelt und auch die Darstellerin war minderjährig! 👋

Was möchtest Du wissen?