Wieso haben Menschen das Verlangen, sich zu rächen?

9 Antworten

Manche Menschen haben auch dauernd das Gefühl, andere "rächten" sich an ihnen, obwohl diese vielleicht nur konsequent sind, also etwa keinen Kontakt mehr zu jemandem suchen oder aufrecht erhalten, der sie dauernd verletzt.

Das ist dann wohl keine "Rache", sondern eher ein Schutz vor weiteren Verletzungen.

Psychologisch gesehen, kann die Rache als bewertungsabhängige Emotion verstanden werden. Der „Rachgier“ - dem Wunsch nach Rache - liegen zum einen situative Aspekte zugrunde, zum anderen verschiedene personbezogene Bedingungen und Motive:

* der Wunsch nach Wiederherstellung des Selbstwertes
* der Wunsch nach Wiederherstellung von Gerechtigkeit
* der Wunsch nach Wiederherstellung von Sicherheit
* persönliche Voreingenommenheiten und individuelle Unterschiede in der Sensibilität für Ungerechtigkeit.

Eine persönliche Voreingenommenheit, andere Menschen milde und versöhnlich zu betrachten, verhindert oder vermindert hingegen die „Rachlust“.

Rache wird entweder direkt, oder stellvertretend für andere ausgeführt (z. B. für machtlose Opfer), gegenüber unmittelbaren Schädigern oder mit diesen assoziierten Menschen. Sie kann sich in Rachehandlungen manifestieren oder nur in der Fantasie ausgelebt werden.

. . . weil die Menschen Liebe und Güte als Schwäche einordnen und nicht verstehen, dass selbst Rachegefühle eine Art von Zuwendung ist, die jedoch genau ins Gegenteil schlägt ! Die Vielzahl der spontanen Antworten beweist, dass sich doch schon einige Menschen Gedanken um die Situation machen; aber es sind halt noch viel zu wenig, die dem Rachegedanken abschwören oder die Rache ächten und den Virus der Abschwur von Rachegefühlen ihren freien Lauf lassen - insbesondere in der Politik . . .

Rache hat immer etwas mit dem Stolz des Menschen zu tun, sozusagen, wenn jemand dein Stolz gebrochen hat und du es nicht wortlos hinnehmen willst und mit dir so nicht umgehen lässt. 

Rache ist also das verlangen einen Menschen für etwas zu bestrafen, also Vergeltung zu verüben, wenn dich jemand beleidigt, dich schlägt, respektlos behandelt, dir etwas schlimmes antut und du so wütend bist, dass du dieses nicht verzeihen kannst, dann hast du normalerweise den Wunsch Rache auszuüben und das ist ein Zeichen von verletzen Stolz. Du kannst es einfach nicht ertragen dass dir jemand schaden zugefügt hat und straffrei davon kommt, du willst unbedingt dass diese Person bestraft wird, die selben schmerzen spürt wie du, du kannst nur wieder ruhig schlafen wenn du dieser verhassten Person das gibst was sie verdient und das ist der Grund warum Menschen Rache verüben. Dein Stolz ist dein Selbstachtung, deine anerkennung, auch der Wunsch von anderen Menschen anerkannt und respektiert zu werden. Es ist das was dich als menschen zufrieden macht, daswegen reagieren viele menschen sehr wütend wenn jemand diesen Stolz verletzt. Weil du niemanden erlaubst so mit dir umzugehen.

Rache bedeutet aber nicht gleich dass es immer gerecht ist, aber viele menschen fühlen sich tatsächlich besser wenn sie ihren Stolz verteidigt haben.

erstmal liebe Tanzbiene "rächen"..

Und ja, Rache ist ein niederer Trieb, dem anderen weh tun zu wollen, wenn man selbst verletzt wurde - diese Regung kennt wohl jeder.

Der Unterschied bei den Menschen liegt nur darin, ob man diesen Trieb auslebt und zuläßt, oder ob die Vernunft siegt und man sich beherrschen kann - was letztendlich zielführender ist!

Was möchtest Du wissen?