Wieso fängt man erst jemanden zu vermissen..

14 Antworten

Liebe Menschen vermisse ich schon wenn ich sie zwei Tage nicht gesehen habe.

Weil man eine Beziehung zu ihm hat. Entweder, weil man sich über ihn ärgert oder weil man ihn gerne um sich hat.

Weil man mit ihm innerlich im Diskurs ist. Weil man noch etwas fragen oder sagen oder klären oder loswerden möchte.

Es kann aber auch sein, dass man einfach nur nicht allein sein kann oder möchte und darum den Menschen vermisst, der gerade noch hier gewesen ist.

Und weil man jemanden erst dann vermissen kann, wenn er nicht mehr da ist

Richtig.

Da ist auf einmal eine Leere in mir, denn der andere hat ja einen Platz eingenommen, und diese Stelle ist jetzt nicht frei, aber eben leer. - Und das ist, als sei dort ein Vakuum entstanden; jeder kennt dieses ziehende Gefühl in sich (eben wie bei einem Vakuum)...

Das kann temporär sein, d.h. vorübergehend, wenn der andere denn wiederkommt oder du kommst wieder zu ihm; dabei spielt dein persönliches Zeitempfinden eine Rolle; jeder empfindet das anders... oder das kann für immer sein, weil niemand anders die leere Stelle je ausfüllen kann und so diese ziehende Leere für immer bleibt.

LG anima mundi

0
@animamundi

"... Das ist eine alte Geschichte,

Doch ist sie immer neu.

Und wem sie just passieret,

Dem bricht das Herz entzwei."

Heinrich Heine

1
@animamundi

Danke,und somit können auch 10 Jahre als temporär bezeichnet werden.

0
@animamundi

und wem sie just passieret ... das Gedicht hab ich beinahe schon vergessen. Und dabei kann man so einen Zustand gar nicht humorvoller und treffender beschreiben.

0

weil er ja vorher immer um dich um ist.....du fühlst diese person bei dir....und wenn sie weg ist, fehlt was =)

Was möchtest Du wissen?