Wieso erinnere ich mich nie an Streit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Konzept der Verdrängung geht auf Sigmund Freud zurück und gilt als zentraler Bestandteil der psychoanalytischen Theorie.

Wegen der bildhaften und unscharfen Begrifflichkeit des Konzepts sind bislang keine Möglichkeiten bekannt geworden, wie dieses mit den Mitteln der empirischen Forschung überhaupt getestet werden könnte. In der Gedächtnisforschung überwiegen die Zweifel, ob es verdrängte Erinnerungen – zumindest bei wichtigen Ereignissen – überhaupt gibt.

[...]

Auf die Existenz eines Verdrängungsphänomens könne nicht zwingend aus der Beobachtung unterschiedlicher Erinnerungsleistungen bezüglich negativer oder positiver Erfahrungen geschlossen werden. Zur Erklärung solcher Beobachtungen reiche es bereits aus, anzunehmen, dass angenehme Erinnerungen häufiger abgerufen werden und daher weniger stark einem Vergessensprozess unterliegen.

Das Vergessen sei ein inaktiver Prozess, der an Vorstellungsinhalten ablaufe, welche von der Person unbewusst als weniger relevant bewertet würden. Die Bewusstseinsinhalte verblassten bei der weiteren Enkodierung. Sie würden abstrakter und bildeten gemeinsam mit anderen assoziierten Vorstellungen schließlich eine verschmolzene Erinnerungsspur, die nicht wieder in Einzelheiten aufgelöst werden könne. In der Lernpsychologie gelte die Fähigkeit, Einzelheiten zu vergessen und generalisierte Erinnerungsspuren zu bilden, als wichtige Voraussetzung für eine auch im Alter aktive Lernfähigkeit.

(https://de.wikipedia.org/wiki/Verdr%C3%A4ngung_%28Psychoanalyse%29)

Soviel nur mal von Wikipedia zur Verdrängung. Für mich hört sich das so an wie oben beschrieben: du erinnerst dich nicht mehr gut daran sondern nur noch an das grobe oder den Gesamteindruck. Könnte daran liegen, dass dir der Streit in dem Moment nicht so wichtig war. Wenn du es wichtiger nehmen würdest und öfter dran denken, würdest du es vielleicht auch nicht vergessen. ;-)

Mir ging es auch schon so. Und ich hab mich auch schon mal mit meinem Freund gestritten bis wir bemerkt haben dass wir gar nicht mehr wussten, warum wir eigentlich streiten. X-D

Allerdings bin ich kein Arzt und kann dir nicht sagen, ob du jetzt ein Problem hast weil das so häufig ist oder ob das nicht doch alles normal so ist!

Noch ein Tipp: weniger streiten, dann ist egal wie gut deine Fähigkeiten sich an Streit zu erinnern sind. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Das Zitat erklärt es eigentlich schon.

Ich weiß, das dass Gehirn "unangenehme Dinge" verdrängt, aber das ist ja etwas extrem.

Du hast ein Problem mit Streitsituationen. Du willst sie einfach nicht und verdrängst sie, ohne es zu merken. Mehr spekulieren will ich nicht. Dafür fehlt mir der berufliche Abschluss. Geh zu einer Gesprächstherapie , Überweisung vom Hausarzt und sprich das durch.

Du wirst etwas in der Situation ändern müssen. Eventl. es dir aufschreiben oder du musst ein Tagebuch führen, wie du dich in solchen Situationen fühlst und Dinge erlernen, die dich in der Situation cooler machen. :)

Das ist keine Magie, das kann bereinigt werden.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?