Wie würdet ihr Reagieren, wenn eure Tochter (13) euch mitteilt, dass sie sich mit einem 26 Jährigen Studenten trifft.?

Das Ergebnis basiert auf 51 Abstimmungen

Würde es verbieten 82%
Würde es erlauben. Ihre Entscheidung 18%

14 Antworten

Würde es erlauben. Ihre Entscheidung

Da gibt es verschiede Meinungen. Es ist zwar ihre entscheidung, aber ich würde mir auf jeden Fall Sorgen über sie machen. Ich denke ich würde mit ihr darüber offen reden und ihr klar machen, das ich auf ihrer Seite bin, egal was passiert. So gewinnt sie vertrauen und weiß, dass falls da etwas mit dem älterem passiert, dass sie zu dir kommen kann

Mit 13 ist das noch nicht Ihre Entscheidung und es sollte verboten werden (ist es gesetzlich sogar) weil das Pädophil ist.

4
Würde es verbieten

Das ist sogar illegal, er ist damit pedofil.

Ich akzeptiere sehr viele Sachen, aber der ist doppelt so alt.

Ich sag ja nichts wenn jemand 3-4 Jahre älter ist oder so aber da ist der Altersunterschied zu groß und die Beziehung sollte umgehend abgebrochen werden

Pädos stehen aber auf Kinder und nicht auf Jugendliche, ergo Menschen die in der Pubertät sind.

4
@Hagfish

Mit 13 ist man noch ein Kind, nur weil es so steht das man jugendlich ist.

Er ist damit pedofil

2
@Noah7363

auf dem Papier vllt, aber rein Biologisch hat man mit 13 in der Regel schon einen Frauenkörper.

2
@Hagfish

Kannst damit ja vor Gericht Mal argumentieren. Vielleicht sieht der Richter ja sogar ein, dass du kein Kind bist, wenn du ihm deinen Frauenkörper mal zeigst...

6
@Hagfish

Seit wann ist man seit 13 ausgewachsen?

Das ist einfach nicht richtig und der 26 jährige sollte in eine Therapie gehen.

4
@Hagfish
rein Biologisch hat man mit 13 in der Regel schon einen Frauenkörper.

nicht alle

4
@Noah7363

Pedophilie bedeutet, auf kinder die noch nicht in der Pubertät sind zu stehen.

Auf kinder die bereits in der Pubertät sind zu stehen ist hebephilie.

3
@Bubuuuuuuuuu

Ich befürchte nicht das das irgendwas daran ändert das er zum Psychologen gehen sollte

2
Würde es erlauben. Ihre Entscheidung

Wenn man es verbietet, trifft sie sich eben heimlich. Wem bringt das was?

Also würde ich lieber mit ihr ein ernstes Gespräch führen und auch mit ihm und schauen, ob er ok ist oder sie in Gefahr bringen könnte. Ich würde die Beziehung zulassen unter der Bedingung, dass ich immer weiß was Sache ist (wo sie sind und wie lange) und generell würde ich versuchen, meiner Tochter einen Vertrauensvorschuss zu geben, damit sie auch mir vertrauen kann. Ich möchte auf sie zählen können, dass sie sofort zu mir kommt, wenn was passiert ist. Ich will ihr vertrauen können und sie mir ebenso. Verbote helfen da meiner Meinung nach nicht. Würde sie nur unglücklich machen und sie würde wie gesagt als Trotzreaktion oder weil das die einzige Möglichkeit ist, ihn heimlich treffen. Dann hätte ich null Kontrolle mehr, könnte sie erst recht nicht beschützen und unser Verhältnis wär auch am Arsch.

Wenn ich ihn aber kennenlerne und merke, dass er sie nur ausnutzt, würde ich nicht nur untätig rumstehen und ihr erklären, warum ich es nicht zulassen kann.

Also kurz zusammengefasst: Unter paar Bedingungen würde ich es vermutlich erlauben.

Würde es verbieten

Dann würde ich ein Gespräch mit diesem Mann führen und danach verspürt er kein Bedürfnis mehr , sich mit meiner Tochter zu treffen

Mit ihr würde ich auch reden , aber natürlich völlig anders

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Weil ich weiß , worüber ich rede.

Grins...jo, das kann ich mir gut vorstellen, dass der Mann danach kein Bedürfnis mehr verspürt.^^😎😎

3
@HONEY596

Nabend 'Honey'. Ich meine das im positiven Sinne. Du findest bestimmt deutliche Worte....so schätze ich dich ein.

1
Würde es verbieten

Das Alter ist unverhältnismäßig und ich sehe die Gefahr und das Risiko das der Student möglicherweise das Alter des Kindes nicht kennt, sich verschätzt und eine Straftat begehen könnte.

Was möchtest Du wissen?