Wie würdet ihr das Leben mit einem Wort beschreiben?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Guten Tag Psyllon,

weil für mich, einen 1937 geborenen, der größte Teil meiner Zukunft in der Vergangenheit liegt,habe ich wohl eine Erfahrung, um ein passendes Wort zu finden.

Zuerst möchte ich dich bitten, mir ein wenig zuzuhören bzw. mitzulesen. Wir beiden kamen durch die Bemühungen unserer Eltern aus der Ewigkeit Zukunft, in der alle ungeborenen Menschlein ehemals und heute warten, in die extrem kurze Gegenwart unserer Existenz.

Wir werden eines unbekannten Tages dieses unser extrem kurzes Leben - an Ewigkeiten gemessen - mit dem Übergang in die zweite Ewigkeit Vergangenheit beenden.

Für mich ist Leben ein wunderbares Geschenk der Natur an mich bzw. auch an dich.

Leider hat unsere Sprache für diesen meinen Begriff aus zwei Wörtern keinen einzelnen als Ersatz. Entspreche also mit meiner Antwort formell nicht deiner Frage. Ist mir also egal. Aber ich könnte mich auf das einzelne Wort "WUNDER" einlassen. Über dessen Freuden und Probleme ich mich nicht selten wundere.

Bleibe recht gesund!

Siegfried

Psyllon 24.12.2016, 12:03

vielen lieben dank!

0

Hi: eine schöpferische Kraft, die sich selbst über System-Umwelt-Interaktionen in Vielfalt gestaltet, um sich aus der selbst prodizierten Vielfalt immer wieder selbst zu finden und zu verstehen (Mensch) oder Entwicklungsoptionen zu produzieren (Ökologie). Trockener ausgedrückt: >Offene Systeme< (im Gegensatz zu rein kybernetischen Systemen) in einem ständigen Austauschprozeß von System-Umweltbeziehungen als Grundlage für eine selbstreflexive Autopoiesis zur Produktion von neuen Organisations- / Entfaltungsoptionen.

Gruß

Huflattich 23.12.2016, 22:52

Schön, nur leider am Ziel vorbei - ein Wort wurde gesucht .....

ungenügend 

So unterschiedlich können Schulnoten ausfallen ;o)  - :D

0
Grautvornix16 24.12.2016, 09:03
@Huflattich

Ich glaube nicht, dass es hier um die Verteilung von Schulnoten geht sondern eher um den Austausch von Ideen. Hierzu kann auch gehören sog. "Vorgaben" flexibel zu bearbeiten und die Fragestellung selbst qualifiziert in ihrer Plausibilität anzuzweifeln oder zu erweitern . - Hatte seinerzeit damit auch bereits auf dem Weg zum Abi das eine oder andere mal durchaus Erfolg. Das ging aber nur bei "Lehrern, die damit umgehen konnten. Also: die Note hängt letztlich immer von Charakter und Kompetenz des "Lehrers" ab der sie erteilt. ;-)

0

Das Leben, oder mein Leben? Ist ja ein Unterschied.

  • Das Leben würde ich mit dem Wort vielfältig beschreiben.
  • Mein Leben mit dem Wort beschwerlich.
Psyllon 23.12.2016, 17:53

eigentlich meine ich das anders.. z.B lernen oder entscheiden..

0
Psyllon 23.12.2016, 17:56

danke :)

1

Unterdrückt? Unfrei?

Was sich vielleicht irgendwann immer mehr zum Guten verändert...?

Ich hab noch ein prima Wort: abwechslungsreich

Facettenreich

einfach Bestens

maroc84 23.12.2016, 17:46

"Hat sich stets bemüht.." ;) :P

3
Psyllon 04.02.2017, 18:08

newcm ? michi? :D

0
johndoe01 05.02.2017, 09:52

sind 2 Wörter :-)

0

- wundervoll

- unerklärlich

- unbeschreiblich

- faszinierend

Schön !!!!

Achterbahn...

Wie sagt der Gärtner? Rosen und Narzissen, das Leben ist bescheiden

newcomer 23.12.2016, 17:56

nun das kenn ich etwas anders ;-) Das Leben ist wie eine Unterhose, kurz und beschi... wunderschöööön

0
fiwaldi 23.12.2016, 17:57
@newcomer

Lasst Blumen sprechen! (nicht nur am Valentinstag)

1
fiwaldi 23.12.2016, 23:10
@Huflattich

Hmmm, im Prinzip schon, fragt sich von wem es getragen wurde.

Wenn man das Ding 2nd-Hand erwirbt, kann es grenzwertig werden

1

Abwechslungsreich

freenet 23.12.2016, 17:50

Fällt mir eben noch ein: Überraschungsgeladen

0

Lieber elf Regentropfen, als noch ein Mensch.

ansonsten ist es etwas zu hell, etwas zu gefühlsbetont, etwas zu subjektiv, etwas zu irrational

lebendig

warehouse14

lebenswert

Was möchtest Du wissen?