Wie wehrt man eine Nazikeule ab?

9 Antworten

Also grundsätzlich sehe ich unter Aussagen wie "Wehret den Anfängen" keine Beleidigung an irgendwen. Sondern damit sollen Parallelen aufgezeigt werden um den Leuten zu zeigen welche Fehler schon begangen wurden. Aus der Geschichte soll man ja lernen.

Ansonsten les ich genau so oft die "Beleidigung" Gutmensch. Aus beiden Lagern kommen Beleidigungen, wo Argumente fehlen. Was man dagegen tu kann? Im Endeffekt nichts außer nicht mit solchen Leuten zu diskutieren. Du kannst niemand umstimmen, der festgefahren ist.

Sorry, aber die Ergüsse von Erdowahn ernst zu nehmen, dass kann ich nicht und das solltest du auch nicht. Das gleiche gilt für irgendwelche Linksextreme in Griechenland.

Mal was zum Nachdenken: Du regst dich zu recht auf, wenn Deutschland/wir Deutsche als Nazis bezeichnet werden. Aber dann musst du aber auch so fair sein, nicht alle Migranten über ein Kamm scheren. Es gibt auch in meiner Stadt ständig Probleme mit einer Großfamilie aus dem Libanon, auch gibt es genauso Probleme mit kriminellen, jugendlichen Nordafrikaner. Aber dann bitte auch nur diese Personen im Kreis der Kritik stellen und nicht "DIE" Migranten oder "DIE" Flüchtlingen.

Zum Schluss hast du es selbst erkannt, Neonazis "argumentieren" genauso.

" Aber dann musst du aber auch so fair sein, nicht alle Migranten über ein Kamm scheren."
Wenn man das macht, ist es klar, dass man (richtigerweise) als Rassist/ Neonazi bezeichnet wird. Aber die "Nazikeule" wird oft gegen alles Rechte angewendet, wenn z.B. die CDU mit der AfD zusammenarbeitet, wenn sich Seehofer für eine Obergrenze ausspricht oder der Meinung ist, die Anzahl der Flüchtlinge zu reduzieren.

0
@zuckerkranker

Sorry, aber die AfD ist nicht mal ansatzweise demokratisch, wer mit der AfD zusammenarbeiten will, der ist kein Demokrat.

0
@Jewi14

Ich mag die AFD auch nicht, nur würde mich interessieren, welcher Fakt exakt aus der AFD eine antidemokratische Vereinigung macht?

Also Fakt, das sollte also empirisch zu belegen sein, nicht ideologisch herzuleiten.

Wenn mit das mal jemand erklären könnte - z.B. Du? Du scheinst das ja zu wissen......

1

Am leichtesten wehrt man solche Nazi-Beleidigungen damit ab, dass man sie schlicht und einfach ignoriert. Man verdirbt so dem Beleidiger das eigentliche "Erfolgserlebnis".

Und Typen wie der "Sultan vom Bosporus" oder linkes Gesindel in Griechenland sind es gar nicht wert, über Gegenmaßnahmen zu rein verbalen Entgleisungen zu entwickeln.

Ich bin meilenweit von einer "Nazi Einstellung" entfernt, dennoch wurde ich im Netz auch schon mit der Nazi Keule erschlagen, das war ganz beliebt bei der letzten Präsidenten Wahl in Ö. Mein Gegenargument nach zwei drei mal war dann zu schreiben "Sobald einer die Nazikeule schwingt hat er keine Argumente mehr", denn das entsprach absolut der Wahrheit.

Die "Nazikeule" ist das letzte Argument das diese Leute haben, was will man auch Antworten wenn jemand z.B. sagt: "Die Einwanderer hätten, da sie ja nicht direkt aus Syrien sondern aus Österreich kamen, vor der Einreise überprüft und registriert werden müssen" antworten? Da bleibt nur "Nazi".

Was möchtest Du wissen?