Wie viel verdient der Autor bei einem verkauftem Buch?

3 Antworten

Das ist ganz unterschiedlich, meist ist es nicht viel. Viele Autoren verkaufen die Rechte an ihren Werken zum Festpreis an Verlage. Wird das Buch ein Erfolg, ist es jedoch besser, einen Autorenvertrag abzuschließen, in dem die Tantiemen geregelt werden. Im ersten Moment erscheint es sicherer, seine Rechte für eine einmalige Zahlung an den Verlag abzutreten. Ich bin mit eionigen Schriftstellern befreundet, von denen einer trotz eines großen Erfolgs nie reich geworden ist, aus dem genannten Grund.

30 % ?! Du träumst! Die meisten AutorInnen bekommen eine Einmalzahlung für die Rechte plus ca. 5-10 % vom Bruttoladenpreis. AutorInnen verdienen ihr Geld meist durch: Stipendien/Preise, Vorrauszahlungen für Bücher die sie noch beim Verlag veröffentlichen werden (Autorinnenbindung, aber nur wenn sie schon bekannt/erfolgreich sind), Verkaufen der Buchrechte an die Filmindustrie, Merchandising, Übersetzertätigkeiten, etc.

Das hängt sicher auch von der Menge der verkauften Bücher ab.

Was möchtest Du wissen?