Wie viel verdient circa ein katholischer Pfarrer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne mich anzusichern, glaube ich gehört zu haben, wie ein Studienrat etwa A13 bei Beamten. Das ist auch sicher angemessen; denn er hat viele Jahre studiert und im Priesterseminar gelernt: also 3.500 Euro brutto - hat ja keinen Verheirateten-Zuschlag und Kindergeld und muss sich versichern wie alle anderen Menschen auch. Miete zahlen sie auch und wenn sie eine Haushälterin haben, kostet das auch.

Korrekt, allerdings gibt es auch Priester die nach A14 bezahlt werden, i.d.R. wird er nach etwa 20 Jahren befoerdert. Wenn man das ins Verhaeltnis zu anderen akademischen Berufen setzt verdient ein Pfarrer/Priester tatsaechlich nicht viel...:-)

0

Die Frage ist, wofür braucht ein Pfarrer überhaupt Geld. Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Sollte es einen Gott geben, würde dieser ihm ein perfektes Frühstück bereit stellen, was gesundes zu Mittag anbieten, abends ein Bier kaltstellen und ein paar Tapas reichen :-) Da es keinen Gott gibt, wird das natürlich nicht passieren, und der Pfarrer muss hungrig einschlafen. Es sei denn, er hat ne hübsche Haushälterin, die etwas mehr tut, als Fenster putzen. Es gibt wenig auf dieser Welt, was die Idiotie von Religion noch übertrifft.

Auf alle deine bisherigen Fragen hätten sich die Antworten innerhalb weniger Minuten ergoogeln lassen. Ich habe zum Beispiel gerade "Gehalt katholischer Pfarrer" eingegeben und gleich als erstes das gefunden: http://fowid.de/fileadmin/datenarchiv/GehaeltervonKlerikern,%202004.pdf Ein bisschen Eigeninitiative könnte man schon bringen, das hier ist ja eigentlich für Fragen, die sich NICHT einfach ergoogeln lassen.

Was möchtest Du wissen?