Wie viel Prozent aller Männer sind in Deutschland (oder auch anderen Ländern) Corssdresser?

3 Antworten

Wenn Du darüber eine Seminararbeit machen musst, solltest Du auch schon in der Lage sein, wissenschaftliche Literatur zum Thema zu finden. 

Und da es kaum etwas gibt, was noch nicht untersucht wurde, ist die Wahrscheinlichkeit, fündig zu werden, doch sehr hoch. 

Ja, es ist mühselig, Daten zu sammeln, auszuwerten und dann in eine geeignete Form zu bringen, aber das ist der Sinn jeder Wissenschaft: Forschen, sammeln, vergleichen, kategorisieren oder eben zu dem Ergebnis kommen, dass es (noch) keine Daten gibt. 

Ach Leute, wie konnte man früher bloß sein Studium zu Ende bringen, ohne Internet, ohne Spaßforen, zu einer Zeit, als man noch zu Fuß in die Bibliothek laufen musst. 

Dass das allgemeine Niveau sinkt, scheint eine Tatsache zu sein, nicht nur eine Vermutung. 

Deine Antwort strotzt vor Arroganz, ganz nach dem Motto: "Früher war alles besser". Der Gang in die Unibibliothek, mehrere Suchen im OPAC -System bzw. auch Fernleihe aus anderen Bibliotheken sind bereits arrangiert. 

Zu wissenschaftlichem Arbeiten gehört es für mich auch, dass man ALLE verfügbaren Quellen zu durchforsten hat. Und da gehört glücklicherweise auch das Internet dazu. Und meine Frage war darauf bezogen, dass vielleicht irgendjemand noch eine andere Quelle kennt (gerne auch in analoger Form), die ich evtl. noch nicht habe. 

Arrogantes Daherreden (verzeihung, in deinem Fall ist es eher ein Daherschreiben) wie in deinem letzten Satz bringt niemanden etwas, außer vielleicht einem Gefrusteten der "aus meiner Sicht schon älteren Generation", der eben diese Möglichkeiten der Recherche, die es heute gibt eben damals noch nicht hatte. 

Nichts für ungut, aber auf solche Antworten wie deine kann man getrost verzichten. 

0
@knoedelfan

Ruhig Brauner, halte einfach den Ball flach! Du solltest eigentlich wissen, dass Meinungen, Antworten auf Fragen - die meistens sowieso von keinerlei Sachkenntnis getrübt sind - und sonstiges Internetgeschwafel für eine ernsthafte wissenschaftlich Referenz nicht geeignet sind.

Und dann verlangst Du von uns auch noch Quellenangaben, warum? Zu faul, selbst zu suchen?

"Arrogantes Daherreden (verzeihung, in deinem Fall ist es eher ein Daherschreiben) ..."

Woher nimmst Du Deine Arroganz? Beweise, was Du geschrieben hast!

Ja, und früher, also ganz früher, war wirklich vieles besser, z. B. waren die Anforderungen im Studium wesentlich höher als heutzutage. Und dass die heutige/n Generationen dümmer werden, dafür aber nur eine große Klappe haben und viel heiße Luft produzieren, ist nicht meine Behauptung, sondern stützt sich auf Infos der IHK und Handwerkskammer zu Bewerbungen und Assessments, in denen das Wissen überprüft wurde.

Also bleibe ich mal ganz entspannt und nur ein leichtes Lächeln umspielt meine Lippen. Ich werde Deine Frage und Deinen Kommentar mal zur allgemeinen Erheiterung zum Besten geben.

0

Ramay1418 Warum antwortest du nicht einfach anstatt eine arrogante dämliche Moralpredigt zu halten !?

0
@bobby148

"... eine arrogante dämliche Moralpredigt ..." Auch hier gilt: a) Ruhig Brauner, b) halte einfach den Ball flach und c) belege Deinen Kommentar.

Dass ich aktive Lebenshilfe (Hilfe zur Selbsthilfe) gebe, ist Dir wohl nicht in den Kopf gekommen. Na ja, was soll's?

Aber dass jemand andere für etwas einspannen will, wofür er zu (faul, dumm, beschränkt) ist, ist für Dich OK?

Da fällt mir ein: Neben Deinem "arroganten dämlichen" Kommentar vermisse ich Deine hochqualifizierte (eines deutschen Michels würdige), wissenschaftlich exakte Antwort auf die Frage des Fragestellers. Habe ich die übersehen? Ist ja nicht schlimm, denn wir wissen doch: Wer meckert, kann nichts!

0

Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten, da die meisten Männer die das gerne tun, peinlichst darauf achten das es niemand merkt. Alle Statistiken dazu hinken aus diesem Grund.

wen interessiert das, oder anders gesagt: wer sollte sich die mühe gemacht haben, wenn selbst dir das zuviel ist?


Weil ich eben nicht weiß, ob es schon so etwas wie statistische Erhebungen gibt oder nicht. Und die Recherche zu diesem Thema ist recht mühselig, weil es eben so gut wie gar nicht bislang wissenschaftlich erfasst ist. Und es interessiert sowohl mich, die anderen Studenten aus dem Seminar, als auch den Dozenten, der das Thema vergeben hat. 

0
@knoedelfan

wenn du dir ein so "mühseliges" thema wählst, ist das deine angelegenheit.. deine feldstudien musste dann auch alleine betreiben.

2

(Crossdresser) Wo kauft Ihr als Mann eure Frauenkleidung?

Diese Umfrage richtet sich natürlich nur an Männer und Jungs, die gerne Fauenkleidung tragen.

...zur Frage

Wie viel Prozent der Männer in Deutschland erreichen das Rentenalter?

Wie viel Prozent der Männer in Deutschland erreichen das Rentenalter?

Wie viel Prozent sterben vorher und in welchem Alter?

Gibt es da Statistiken darüber?

...zur Frage

hi ihr lieben, gibt es eine Statistik wieviel Prozent der Frauen, und Männer bi sind, und wie viele ca Lesbisch, oder schwul sind?

...zur Frage

Hat jemand vielleicht die Zeit diesen langen Aufsatz zu korrigieren oder einfach von 100 % zu bewerten? (257 Wörter)?

Das Internet ist die höchste wertgeschätzte Erfindung unseres Jahrhunderts, mit der alles einen Klick entfernt ist. Durch das Internet ist die Erwerbung wichtiger Informationen ermöglicht worden, deswegen benutzen es die Menschen sehr häufig und in verschiedenen Weisen. In Deutschland ist es besonders beliebt, deshalb stellt sich die Frage deutlich: Welche Rolle spielt das Internet in unserem Leben?

Die angegebene Statistik gab das Statistische Bundesamt heraus mit Werten in Prozent. Der Studie zufolge ist der Stellenwert des Internets bei jugendlichen Deutschen wertvoll wahrgenommen. Mit 94 % von denen nutzen das Internet für variierte Zwecke und 64 % surfen im Internet jeden oder fast jeden Tag ist diese rate hoch. Wonach suchen sie, beantwortete das Schaubild. Die Mehrheit von den Nutzern (etwa 85 %) verwenden das Internet, sowohl um private Emails zu schreiben und lesen, als auch in Suchmaschinen zu recherchieren. Ungefähr Drittel der Internetsurfer suchen Sportberichte, damit sie sich über die Ergebnisse informieren. Mit der Hälfte dieser Nummer stehen die neuen Kontakte suchende Nutzer an der letzten Stelle. Offensichtlich verwendet die Mehrzahl der Deutschen das Internet zwecks Produktivität.

Für mich persönlich ist das Internet ein zweischneidiges Schwert. Auf einer Seite konnte ich zahlreiche Informationen finden, als ich ein Bachelorstudent war, die mir äußerst half. Auf der anderen Seite verschwende Ich manchmal eine Menge Zeit um Unterhaltung und Talkshows.

In meinem spanischen Heimatland kann eine steigende Tendenz der extensiven Nutzung der Sozialen-Medien bemerkt werden. Besonders alarmierend deren unvernünftige Nutzung bei 15 – 30-jährigen Spanier. Älter als 65-jährige Spanier kennen das Internet überhaupt nicht und betrachten es als die Sucht unserer Generation.

...zur Frage

Gibt´s eine Statistik, wie grosse Füße die Frauen und Männer im Deutschland haben - ich meine auch grössere als 45 bei Männer und 42 bei Frauen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?