Wie viel p (Auflösung) hat die Realität?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das menschliche Auge hat eine Auflösung von zirka 4,32 Megapixel.

Doch ein Auge funktioniert anders als eine Digitalkamera. So ist die Netzhaut nicht überall gleich leistungsfähig. Im Kernbereich ist die Auflösung ziemlich gut, außen weniger. Durch Zittern des Auges wird der Bereich, in dem man scharf sieht vergrößert. Die Stäbchen und Zapfen, bzw. die dahinter liegenden Nerven haben auch noch ein paar Tricks parat das Bild zu verbessern.

Die Netzhaut ist "leistungsfähig" so redet nur ein Mensch, der sich selber bereits als williger Roboter, Automat ,  Handlanger und Vollstrecker der "von oben" , von hierarchisch Befehlen erzwungenen und daher auszuführenden Handlungen und Taten sieht.

0
@Sajonara

Schönen Gruß von diesem Roboter.

Solltest du jetzt den Ehrgeiz entwickeln, unter alle meine Antworten deine Heilsverkündigungen schreiben zu wollen - viel Spaß dabei. Das wird aber nicht dazu führen, dass du ernst genommen wirst.

0
@Sajonara

Das ist doch Blödsinn, Sajonara... der Mensch ist in der Tat eine Art biologischer Computer. Er ist kein Wesen ansich, sondern eine Art Maschine, die wir nutzen, damit wir menschliche Erfahrungen sammeln können.

0
@yoshi19

Endlich sagts mal einer, wenn man die Fähigkeiten eines Menschen auf den Computer überträgt erkennt man, das die Algorithmen um verschiedene Dinge zu erkennen genau gleich sind. Nur das wir von der Natur gemacht wurden aber jeder der in Biologie aufgepasst hat, weis das auch in auserem Körper "Strom" fließt ob im Gehirn oder in den Muskeln. So viel dazu.

0

Das Pixelmaß aus der technischen Bildverarbeitung kann man nur bedingt auf die Augen von Lebewesen übertragen, weil bei denen auch noch andere Dinge, wie z.B. Mustererkennung direkt im Auge, eine Rolle spielen und die Sehzellen (Zapfen und Stäbchen) im Auge stark unterschiedlich verteilt sind. Betrachtet man die Anzahl der Sehzellen in der Sehgrube als Pixel, hat ein menschliches Auge 3-7 Megapixel.

Im Prinzip unendlich, wobei das menschliche Auge auch seine grenzen hatt. Das Iphone 4 display hat mit 25cm sichtabstand eine so hohe auflösung, dass das Auge gar keine höhe Auflösung mehr wahrnehmen würde. Du kann aber die einzelnen Atome als grenze sehen, wobei diese auch wiederum aus unterschiedlichen masseteilchen (Elekrtronen, Protonen, Neutronen, ?, etc.) bestehen

Die Realität ist analog und nicht digital. Von daher gibt es da keine Pixeldichte.

unendlich da die Pixel so klein sind, das sie niemals sichtbar werden.

Quatsch, die Natur hat nur das beste Anti Aliasing das es gibt! :P

0

Wir können mit unseren Augen schon verdammt viel wahrnehmen, aber unsere Wahrnehmung ist auch begrenzt.

Was möchtest Du wissen?