Wie viel Mathe braucht man heute bei einer Ausbildung zum Systemadministrator / Fachinformatiker Systemintegration?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dort geht es mehr um das Umrechnen von Zahlensystemen, Prozentrechnung und Äquivalenzumformungen.

Mit Äquivalenzumformungen meine ich aber nicht Dinge wie v = s/t, sondern schon kompliziertere Formeln.

Aber das kriegst du hin. ;-))

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Wirklich viel Mathe wird nicht abverlangt. Binäre Logik muss man beherrschen um Zahlensysteme und Subnetze umrechnen zu können. Und im 1. Lehrjahr hast du auch Elektrotechnik, da muss man ein paar Formeln umstellen können. Und man sollte Sinus und Cosinus zumindest mal vorgestellt worden sein.

Ist alles halb so schlimm. Im Informatik-Studium sieht es dann ganz anders aus, da hatte selbst ich mit Mathe Leistungskurs massive Probleme...

Ich hab einen Fachhochschulabschluss (Mathe leider Gottes eine 4). Lernt man in der Ausbildung alles was man braucht oder werden bestimmte Kenntnisse schon vorausgesetzt? Wie gesagt, ich war nicht grade so helle in Mathe. Reicht da auch das Realschulwissen für den Anfang? Auf der Realschule hatte ich eine 3 in Mathe.

0

Da wird nur Realschule voraus gesetzt. Kann die Antwort bestätigen von oben. Die schulische Ausbildung verlangt in Sachen Mathe nur sehr wenig.

0

Einen FachHOCHschulabschluss hast du sicher nicht. Dann bräuchtest du keine Ausbildung und würdest dir über Mathematik dort keine Gedanken machen.

0
@Seanna

Den FachHOCHschulabschluß hab ich.. in Informatik...

Ich wundere mich heute noch wie ich die Matheklausuren überhaupt geschafft habe. Hatte beim Abi Mathe als LK.. das hat mir 2 Vorlesungen lang geholfen...

0

Mein Mann hat eine Ausbildung zum Systemadministrator gemacht. Da brauchst Du so gut wie keine Mathematik, kann ich mich beim besten Willen nicht daran erinnern. lg Lilo

Ich habe meine Ausbildung letztes Jahr abgeschlossen.
Ich hatte in der schule nur insgesamt 2 Wochen am Stück Mathematik.
Multiplikation, Addition, Subtraktion, Division und Prozent rechnen.
Also nicht so schwer. Und auch bei der IHK Prüfung ist ein Taschenrechner erlaubt.

Ich hatte jetzt 3 Jahre lang gar kein Mathe in der Berufsschule. (Informatikkaufmann)

Was möchtest Du wissen?