Wie viel kosten Bartagamen in der Haltung und Anschaffung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

Bartagamen brauchen ein großes Terrarium (1,60l/50t/100h - 3 stück, für 1 weniger). Bitte entweder einzelhaltung oder zu 3. (2 weibchen, 1 männchen), keine paarhaltung da in der paarungszeit das männchen dein weibchen zu sehr beansprucht.

Anschaffungskosten ca. 400-700eur neu oder günstiger gebraucht. Damit mein ich terrarium, alle lampen, verstecke, sand, hintergrundwand, wasserschüssel. Keine pflanzen. Tiere selber kosten 10-50 eur/stück. Aufgrund der starken Beleuchtung (wüstenbewohner!) stromkosten von 40-50 eur/monatlich. Futterkosten 10-20 eur monatlich. Bitte google den genauen fressplan und die genaue einrichtung, sonst wird das hier zuviel.

Bartagame sind keine stressempfindlichen tiere, aber sie wollen auch nicht angefasst werden. Es bedeutet für sie ANGST. Sicherlich hat es keine folgen wenn du sie einmal im monat 1-2 min draußen hast auf der hand, aber du tust deinen tieren nichts gutes. achte beim anfassen auf hygiene, also vorher und nachher hände waschen. nicht herum kriechen lassen.

Xineobe 12.03.2013, 21:26

Die Tiefe von 50 cm für ein 50 cm Tier geht mal gar nicht. Minimum für 1 !!! Tier sollte 150x80x80 sein und das ist das absolute Minimum von dem man sich entfernen sollte und auf 200x80x80 aufwärts gehen.

Auch sind die Tiere Einzelgänger. http://www.bartagamen.keppers.de/Terrarium.html

1
Mrustas 05.01.2014, 17:36
@Xineobe

Also ich bin allgemein gegen genaue Größenangaben an die man sich hält,aber als Mindestgröße auf jeden Fall ok

ABER -> je größer desto besser, außerdem schaut es dann erst richtig urig und schön aus :)

Wegen Einzel- und Paarhaltung:

Ich hatte zuerst ein Männchen ganz alleine in einem riesigen Terrarium und dachte (als Anfänger) "der muss sich doch allein fühlen" Habe dann drei Weibchen ( minimum auf jeden Fall) von einer Auffangstadion gekauft und hatte leider mit den Tieren massive Gesundheitsprobleme. War dann mehrfach in einer Reptilienklinik und die haben mir viele Tipps gegeben und einer unter anderem war

-> es sind definitiv GERNE auch Einzeltiere ;) also mein Männchen hat sich weder allein gefühlt noch hat ihm irgendetwas gefehlt. Ich behalte die Weibchen natürlich trotzdem und es ist auch alles ok, aber es hätte nicht sein müssen.

Wegen Kosten:

Kommt natürlich auf Größe, Dämmung und Beleuchtung an!! Futterkosten sind minimal, da du Ihnen einfach Salat und Gemüse von deinen lebensmitteln abgeben kannst.

und kurz wegen Anfassen

das ist von Tier zu Tier absolut unterschiedlich!!! Alle meine Tiere fressen von der Hand und kommen sogar her wenn ich das Terrarium aufmache. Mein Männchen springt mir sogar auf die Hand und lässt sich krauln -> also denke ich nicht, dass er unter Angstzuständen leidet :D Aber ein Weibchen z.B lässt sich gar nicht auf die Hand nehmen - krauln ja, hochnehmen nein und da lass ich es auch, da man nichts erzwingen sollte.

0

Was möchtest Du wissen?