Stromkosten für ein Terrarium

2 Antworten

Das Terrarium wäre unter Mindestmaß.

AB 150x80x80 besser Richtung 200x80x80

Da Bartagamen Steppentiere sind, brauchen sie helle Lampen. Hier ist einzig die Technik mit externem Vorschaltgerät ausreichen.

Mit UV: Bright sun Desert, Solar Raptor, ohne UV: HIT-Strahler

Dazu T5 Röhren mit Tageslichtspektrum.

http://www.bartagamen.keppers.de/Beleuchtung.html

Da kommen schnell bis zu 300 Watt zusammen. Das im Sommer 14 Std am Tag.

Pauschal hat man minimum 30-35 Ero pro Monat Mehrkosten an Strom



Ich hatte mir das damals ausgerechnet mit 2x100 Watt Wärmestrahler und die normalen Lichtquellen. Kommt drauf an wie lange die Lampen an sind und wieviel bei Dir der Strom kostet. Ich habe vor 5 ! Jahren 150 Euro im Jahr an Strom Mehrkosten gehabt, Strom ist aber nun teurer geworden. Futter brauchen sie lebend, div. Obst und Gemüse wird aber auch gern mal genommen. 1 Schachtel Heuschrecken/Grillen/etc. mit ca 10 Tieren (je nach Grösse) kostet bei uns knapp 4 Euro. Pro Fütterung je nach Grösse der Futtertiere und der Agamen kostet das dann halt. Bei 2 ausgewachsenen Tieren kann man gut und gerne 1 Schachtel pro Woche füttern. Achte beim füttern darauf, dass du bei kleineren Agamen nicht allzu grosse Futtertiere wählst, da sie lebend geschluckt werden und im Magen der Reptilien noch Bisswunden verursachen können.

Vielen Dank für Deine Antwort - das ist schon mal hilfreich :-)

0

Was möchtest Du wissen?