Hallo,eines unserer Bartagame hat gestern eier gelegt allerdings wollen wir jetzt nicht 20 Tiere im Terrarium herumlaufen haben was kann ich mit den eier....?

5 Antworten

Hallo

Also hier gibt es ja grauenhafte Vorschläge und erklärt diese massenhafte Vermehrung dieser Tiere.

Die einzige und richtige Entscheidung ist es, die Eier zu entsorgen. Heißt entweder in eine Tüte und einmal die Eier zerstören, oder einfach in die Gefriertruhe legen und morgen in den Müll (wobei das eher im Sommer wichtig ist, aktuell ist es draußen ja sehr kalt).

Bartagamen können bis zu 7 Gelege pro ja mit um die 20 Eier bekommen. Hier sollte auf keinen Fall einfach etwas im Zoohandel abgegeben werden, wo man niemals weiß, wo die Tiere später landen oder wie lange sie dort in viel zu kleinen Terrarien leben. Noch sollte man einfach mal eben so Inkubieren.

Der Markt ist extrem überfüllt, dass viele Tiere schon als billiges Schlangenfutter enden.

Also entsorgen und sich um das Weibchen kümmern: Viel Ruhe, stresst das Männchen sollte man sie trennen, schön rohfaserreiches Futter, Kalzium zur freien Verfügung und Kalzium und Vitamine über das Futter.

Und vorallem gute UV Lampen (Lampen mit externem Vorschaltgerät wie Bright sun Deset oder Solar Raptor HID. Kompaktlampen aus dem Handel sind meist nicht ausreichen)

Klick dich einfach mal hier etwas durch

http://www.bartagamen.keppers.de/wochenplan.html


dankeschön für die Info,weißt du vieleicht wie lange es dauert bis die Tiere schlüpfen würden?

0

oder sind die tiere nicht sauer oder so wenn man die eier einfach ausgräbt und wegnimmt?

0
@MaiiTamox

Du kannst dem Weibchen sogar ein Ei zum fressen anbieten, um wieder Nährstoffe anzunehmen. Denn das passiert in der Natur sehr häufig. Bartagamen haben keinen Bezug zu ihren Eiern oder Jungtieren. Beides kann schnell mal gefressen werden.

Also raus und weg damit ;)

2

hi,

bitte stecke das gelege direkt für 24 stunden in den tiefkühler und entsorge das gelege dann im biomüll. die welt braucht nicht noch mehr bartagamen. angebot und nachfrage stehen in keiner guten konstellation. ich möchte meinen, dass mindestens die hälfte aller nachgezogenen bartagamen als futtertiere enden und 80 % aller weiteren in falschen händen ohne jegliche kenntnis enden. das willst du den tieren sicher nicht antun.

was mich allerdings verwundert: wie kann es sein, dass das weibchen zu dieser jahreszeit eier legt? regulär gehören die tiere derzeit in hibernation.

lg jana

Ich schließe mich an, erstens sollte man die Tiere artgerecht halten bevor man züchten möchte (sprich jetzt sollten sie in der Winterruhe sein) und zweitens ist der Markt so überfüllt, dass man keine weiteren Bartagamen in die Welt setzen sollte und erst Recht nicht ans Gewerbe abgeben an Wiederverkäufer. Da bei den Eiern sich ohne  Wärme kein Leben entwickelt, hat es auch nichts mit Mord zu tun, wenn man sie entsorgt. Einfach aufmachen und weg schmeißen und über eine Haltungsänderung nachdenken.

Was möchtest Du wissen?