wie viel geld habt ihr schon auf amazon ausgegeben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es kommt mMn sehr auf Deine Käufe an.


Wenn Du dort z.B. Computer, Kameras, Fernseher etc. kaufst oder Deine Kleidung dann sind 50 € monatlich sicher nicht sehr viel. Wenn Du nur Bücher kaufst, käme es wieder auf deren Verwendung an. Bücher für die Arbeit/ Ausbildung, zum Verschenken, oder nur fürs Hobby? Hobbyleser geben im Monat vielleicht im Schnitt auch 50 € für Bücher aus, einige sogar deutlich mehr - da gabs mal eine Umfrage im Literaturschockforum, einige gaben 200 € pro Monat an! - aber nicht all diese Bücher werden auch gelesen. 

Also müsste man Kosten und Nutzen gegenrechnen (lohnt es sich, ständig Geld für etwas auszugeben, das nicht benutzt wird?).

Außerdem kommt es mMn noch darauf an, was Du offline kaufst. Wenn Du noch mal die gleiche Summe pro Monat offline ausgibst, könntest Du überlegen, ob das notwendig ist und ob sich das reduzieren lassen könnte.Das Problem bei Onlinekäufen sind ja oft Spontankäufe, man sammelt Wünsche zusammen und kauft dann einfach mal. Vor Ort überlegt man evtl. besser.

Aus meiner Sicht kannst nur Du sagen, ob das viel ist und zwar am besten, indem Du mal vorher eine Art Budget aufstellst, also überlegst, was Du bei amazon so bestellst und wie viel Geld Du für diese Sachen pro Monat auszugeben bereit bist. Das würde ich kategorienweise machen, also wie viel Geld möchte ich pro Monat für Bücher, Kleidung, Elektronik etc. ausgeben? Wie viel davon kaufe ich vor Ort? Wo kann ich am meisten sparen (z.B. Bücher über Marketplace)?

Gebe ich unbewusst mehr aus, wenn ich online kaufe? Wollte/ nutze ich wirklich alles, was ich bestellt habe, oder habe ich öfter auch mal spontan etwas bestellt, das ich am Ende gar nicht wollte/ benutzt habe?Bestelle ich nur für mich oder auch für andere (z.B. ältere Familienmitglieder, die keinen Amazonaccount haben oder Geschenke für andere)?

Bestelle ich jeden Monat, oder gar jede Woche oder bestelle ich in längeren Abständen teurere Produkte oder Dinge, die ich dann wirklich haben will (Bestellen kann ja auch zu einer Gewohnheit oder gar Sucht werden, so nach dem Motto, es ist wieder Samstag, was kann ich denn mal bestellen? Oder: Oh, ich habe die Empfehlungen durchgesehen, was möchte ich denn mal davon bestellen? Wenn das vorkommt, kann man es ja bewusst einschränken, z.B. nur noch zu vorgegebenen Zeiten bestellen, erst mal eine vorgegebene Zeit warten vor einer Bestellung, um zu prüfen, ob man sie wirklich noch haben möchte usw.).

Auch ein guter Test: Überlegen, was man in den letzten x Wochen/ Monaten bei amazon bestellt hat. Weiß man es noch? Wenn nicht - brauchte man das wirklich? Beim nächsten Mal dann darüber nachdenken, wie lange man sich an die Bestellung erinnern wird, wie lange einem das Produkt Spaß machen oder nützlich sein wird.

Es gibt Leute, die monatlich 300 € für "Shopping" ausgeben, für Sachen, die sie einfach mal so ungeplant kaufen, und andere, die weniger als 50 € für so etwas zur Verfügung haben und wieder andere, die nie oder sehr selten etwas ungeplant kaufen und genau wissen, was sie warum haben möchte, wie viel das ihnen wert ist und diese Dinge dann auch bewusst benutzen.

Je nach Einstellung sind dann 50 € viel - wenn man sie komplett für ungeplante Käufe ausgibt oder das Geld an anderer Stelle bräuchte - oder wenig (wenn man sowieso geplant (im Budget) eine höhere Summe für "Shopping" ausgibt, weil gedankenloses Kaufen einfach das Hobby ist :-/ oder man eben ein teures Hobby hat und sich das auch leisten kann. Dazu zähle ich jetzt auch mal Modeshopping, also Kleidung zu kaufen, die man nicht zwingend braucht oder Schuhe etc.

Ich unterstütze die lokale Wirtschaft und greife nur im Notfall auf Amazon zurück. Billiger ist es nicht, Stress mit den Paketboten brauche ich nicht, Stress mit Reklamationen auch nicht - wozu sollte ich da bei Amazon kaufen?

Flimmervielfalt 10.04.2016, 13:55

Wozu man bei Amazon einkaufen sollte? Alleine deswegen, weil ich weiss, was ich haben möchte. Vor allem, wenn es um Medien geht. Da muss ich nicht erst zig Märkte und Buchhandlungen absuchen, sondern bekomme direkt was ich brauche. es ist ne enorme Zeitersparnis für mich.

0
aldiasotfs 10.04.2016, 14:00
@Flimmervielfalt

Ich würde sogar behaupten, dass die meisten lokalen Händler teurer sind als Amazon. Amazon hat vergleichsweise niedrige Preise.

0
sozialtusi 10.04.2016, 20:35
@aldiasotfs

Die Erfahrung habe ich bisher nicht gemacht. Zumindest ist es nicht so eklatant, dass es sich für mich ernsthaft lohnen würde. Das ein oder andere Teil kaufe ich auch online - klar. Aber Klamotten will ich vorher anprobieren, Elektronik krieg ich privat eh zum EK und Bücher/Medien bestellt mir meine Buchhandlung bis zum nächsten Tag und ich kann sie mir gerade eben beim Ranfahren abholen, wann ich Zeit habe.

0
SupraX 10.04.2016, 14:11

Bei Produkten des täglichen Bedarfs stimme ich dir da durchaus zu und kaufe mir diese auch eher im Laden in der Nähe. Ansonsten hat Amazon (vor allem durch den Marketplace) natürlich einfach eine viel größere Auswahl. Im lokalen Handel muss man nehmen was halt gerade da ist oder hat eine riesen Fahrerei. Das kostet oft viel Zeit und man hat dann trotzdem nicht genau das Produkt das man eigentlich wollte. Ich habe mir erst vor wenigen Monaten einen Elektrowok gegönnt mit etwa 20 verschiedenen exotischen Zutaten. Mit Amazon Marketplace war das kein Problem sich alles ins Haus liefern zu lassen. Hätte ich das alles in der Stadt besorgen wollen wäre ich sicher mehrere Stunden unterwegs gewesen und hätte sehr wahrscheinlich nicht einmal alles bekommen. Ist halt überwiegend eine Zeitfrage.

Stress mit dem Paketboten hatte ich noch nie. Reklamationen sind in aller Regel sehr unkompliziert. Auch ein im Media Markt oder kleinen Elektroladen im Dorf gekauftes Gerät kann mangehalft sein. Und die sind dann oft weit weniger kulant als Amazon.

1
sozialtusi 10.04.2016, 20:37
@SupraX

Ich habe mit dem Paketboten leider ständig Stress, weil ich zu den Zeiten, wo der kommt, einfach nie zuhause bin. Dann muss ich zusehen, dass mir irgendwer das Paket von der Post abholt, zur Station gurken oder  - noch schlimmer - zum Hermesshop. Hat auch alles nie auf, wenn ICH Zeit habe.

0

Kann man das irgendwo anzeigen lassen oder muss man es selbst ausrechnen? Ich bin Kunde seit 2003 und werde mit sicherheit nen Schock kriegen, wenn ich den Gesamtbetrag sehe.

aldiasotfs 10.04.2016, 13:55

Wenn du dir die Amazon App runterlädst, am besten auf dem Tablett, dann kannst du eine Option auswählen, die dir deine Einkäufe in den Jahren anzeigt. Da drückst du z.B. 2014 und dir werden alle Käufe von 2014 angezeigt.

0
Flimmervielfalt 10.04.2016, 13:56

Aber insgesamt?

0
aldiasotfs 10.04.2016, 14:01
@Flimmervielfalt

leider nicht. da werden nur die einzelnen käufe angezeigt. ich musste die käufe zusammen rechnen, um auf den gesamtbetrag zu kommen.

0
Flimmervielfalt 10.04.2016, 14:03

Ja, ok, der Aufwand ist mir jetzt zu hoch, dass bis 2003 zurückzurechnen. Aber ich vermute dass ich heute ein Haus haben könnte. :D

0

Ich denke das es schon einige tausend € waren

1.800€ in 3 Jahren

600€ pro Jahr

50€ pro Monat

Ich befürchte, dass ich da deutlich mehr ausgebe ...

aldiasotfs 10.04.2016, 13:58

ich dachte, ich gebe schon viel aus xd wie viel gibst du aus?

0
mariaohnejosef 10.04.2016, 14:04
@aldiasotfs

Bei Amazon gibt's auch nach Feierabend, nach dem zweiten Glas Rotwein und vom Sofa aus Schuhe. Für Frauen wie mich äußerst fatal!

Was ich da schon an Geld gelassen habe, darüber möchte ich gar nicht so genau nachdenken.

1

Ich finde es wenig

aldiasotfs 10.04.2016, 13:53

wie viel hast du schon ausgegeben'?

0

Was möchtest Du wissen?