Wie viel Ampere hat meine Badsicherung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Blaue ist ein FI-Schutzschalter, der sicher nur die anderen Automaten ab. Die beiden LS daneben haben soweit ich erkennen konnte jeweils 16A. Hast Du keine Zählerkastenbeschriftung? Da müsste drauf stehen, welcher Automat zu was gehört und welche LS zu welchem FI gehören!

Die Elektrik (Geräte, Steckdosen, etc) selbst wird jedenfalls durch die LS abgesichert.

0

Danke! Bin grad dabei selbst eine Zählerkatenbeschriftung zu erstellen. Auf jeden Fall gibts im Bad kein Warmwasser und kein Licht mehr, wenn ich diesen "FI-Schutzschalter" ausschalte.

0
@frdx195

Hast Du die Wohnung gemietet? Forder das doch beim Vermieter an! Normalerweise ist das ein Mangel, wenn der ZK nicht beschriftet ist! Wenn Du Glück hast, hat der Elektriker das sogar noch in seinen Unterlagen!

0
@Tippse

Jetzt bin ich schon so gut wie fertig... Wenn ich das vorher gewusst hätte!

0
@frdx195

Habe eben noch zwei Sicherungen "gefunden", bei denen das Bad jeweils (!) auch ausgeht. Die sind dann wohl über den FI noch mal zusätzlich abgesichert?

0
@frdx195

In Wohnungsverteilern gibt es normalerweise nur 1 FI-Schalter, der sichert alle LS-Schalter ab. Außer, Du hast eine grosse elektrische Anlage, dann können es auch mehr FI-Schalter sein. Den FI-Schalter gibts ja nur, dass die Anlage bei Fehlerstrom sofort stromlos geschalten wird.

0

Die antwort von Joschi 0907 stimmt nur zur hälfte.

Der FI hat 0,03 Ampere, das ist die Stromdifferenz bei der er auslöst.

d.h. wenn 0,03 Ampere mehr hinfließen über die Phase als über den Nullleiter zurückkommen (z.b. wenn strom über die Erde, das Badewasser oder den Menschen abfließt) dann fliegt er raus.

Und NUR dann.

Der FI ist KEINE Sicherung gegen Überlast.

Die 40 Ampere geben nur an, wiviel er aushält bevor er sich in Rauch auflößt.

Auslößen (abschalten) tut er aber dabei nicht.

Der FI sitzt in der Regel nur in dem Stromkreis von Bad/Dusche (weil Feuchtraum und damit gefährlich) und naturlich immer zusammen mit ner Sicherung (i.d.R. 16A) dahinter.

Der Rest der Wohnung geht i.d.R. nicht drüber, sonst würde wegen jedem kleinen Leckstrom, z.B. im Bratendampfbefeuchteten Backofen, der FI fliegen und die ganze Wohnung stromlos sein.

 

Das blaue in der mitte ist der fehlerstrom schutzschalter. die normale sicherung in deutschland hat 16Amperre. Der Fehlerstromschutzschalter eine enpfindlichkeit von 0,03Amperre. Der FI (Fehlerstromschutzschalter) löst aus sobald strom auf die erde kommt, also auf das gehäuse usw.

Dann haben die beiden roten Sicherungen links wohl auch 16 Ampere? Zumindest steht da ja groß

B 16

drauf.

0

So wie sich erkennen läßt hat der Schutzschalter 40 Ampere....

Was möchtest Du wissen?