Wie verteidigen sich Fliegen vor Feinden?

7 Antworten

Späte Antwor Im Grunde vor allem durch ihre schnelle Vermehrung. Auch abglegten Eier können bei Stubenfliegen zb schon nach 12 bis 24 Stunden die Maden schlüpfen. Manche Arten gebären sogar schon lebende Maden. Im Sommner werden zb auch jeden Tag mehr Fliegen geboren oder schlüpfen als es Menschen auf der Erde gibt. Würden alle Fliegen immer überleben überträfen sie bald das Gewicht der Erde. Dennoch sind Fliegen auch Maden nicht so unnütz wie viele meinen. Maden zb sorgen erheblich mit dafür daß unsere Landschaften nicht in Kot und Kadavern ersticken. Fliegen können auch recht schnell reagieren und einigen Feindne entkommen.

Fliegen haben einen besonderen Zeitsinn, sie sehen also alles mehr oder weniger in Zeitlupe. Das ist ihr einziger Verteigungsmechanismus. Darum ist es auch nicht so leicht, sie mit der bloßen Hand zu fangen, man muß schon sehr schnell sein.

Kommt auf die Art der Fliegen an, Musca domestica in der Unterart Musca ninja katana trägt zwischen den Hinterbeinen ein kleines Schwert. Also schön aufpassen, die können nämlich Mikado! Jawoll!! ;-)

Was möchtest Du wissen?