Wie versteht und definiert Ihr diesen Spruch?

Support

Liebe/r farbenfrohX,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Obige Frage mag interessant sein, um einen Rat scheint es Dir aber nicht zu gehen, oder?

Ich möchte Dich bitten dies bei Deinen kommenden Fragen zu beachten.

Wenn Du die Community besser kennen lernen möchtest oder Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du solche Fragen gerne im Forum unter www.gutefrage.net/forum unter der Kategorie "Community" stellen.

Viele Grüße,

Karina vom gutefrage.net-Support

14 Antworten

Ganz ehlich, man sollte solche Sprüche, Redensarten oder sonst was nur verwenden, wenn man sie auch wirklich versteht und weiß, was man da sagt. Wenn Du erst nachfragen musst, lass besser die Finger davon, das fällt auf. Für Fremdwörter gilt übrigens das Gleiche!!

Danke für deine Meinung, die du dir eigentlich schenken könntest. Ich habe wissen wollen, wie andere Menschen auf so einen Spruch reagieren. Ich selber würde ihn nie anweden, kenne aber einen totkranken Menschen, der diesen oft von sich gibt. Das ist der Grund weshalb ich "nachgefragt" habe. Ein bisschen mehr Freundlichkeit könnte dir nicht schaden.

0
@farbenfrohX

Wenn von Anfang an Deine Frage so formuliert gewesen wäre, dass man gewusst hätte, worauf Du abzielst, wäre meine Antwort auch nicht so ausgefallen.

0
@Stern171079

Auf eine klare Frage erwarte ich eine klare Antwort. Da muß man nicht persönlich werden oder gar beleidigend.

0

Ich verstehe den Spruch so, dass man in der Regel einiges leisten muss, bis man etwas erreicht hat, worauf andere neidisch sind. Um Mitleid zu bekommen, muss man nur ordentlich auf die Fresse fallen, dann kriegt man sogar mehr, als einem lieb ist ;-)

Danke für deine Meinung. Ich selber würde diesen Spruch nie anwenden. Kenne aber einen totkranken der diesen Spruch oft von sich gibt und Leute die ihn schlecht finden. Deshalb hat mich die Meinug anderer noch interessiert.

0

Wenn sich jemand über Neider beklagt. Er bedeutet, dass man nur Neider hat, wenn man es zu etwas gebracht hat. Und damit ist Neid viel leichter auszuhalten als Mitleid.

Wenn man Beruflich viel erreicht hat und sich viel leisten kann, was man ohne Fleiß nicht geschafft hätte. Aber anwenden würde ich ihn nicht.

Danke für deine Meinung. Ich selber würde ihn auch nicht anwenden.

0

Wenn ich merke, das jemand neidisch auf mich ist. Meine Kollegin ist neidisch auf meinen Rang in der Firma (den hab ich mir erarbeitet) und darauf bin ich stolz wie Oskar! Ich würd das aber viell. nicht gerade so sagen, aber es ist so!

Was möchtest Du wissen?