Was ist das Schöne daran viele Neider zu haben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

An dieser Stelle zitiere ich Edzard Reuter ------> "Neid muss man sich sehr hart erarbeiten!"

Allein diese Tatsache, dass man Neid nicht umsonst kriegt & die Leute irgendeinen Grund doch haben müssen um neidvoll zu einem rüberzuschauen sollte es erklären -----> man hat also irgendetwas, was andere nicht haben aber gerne hätten. 

So ist das Leben!

Willst du das andere Mitleid mit dir haben - oder das sie neidisch auf dich sind?

Ich wähle den Neid! Denn das zeigt mir, das ich das, was ich mache verdammt gut mache ;)

Wobei ich Neid in zwei Gruppen unterscheide:

Wenn sich jemand, dessen Arbeit ich kenne und schätze etwas tolles kauft, dann bin ich da schon neidisch drauf... aber selbstverständlich gönne ich ihm/ ihr das!

Wenn aber jemand völlig ungerechtfertigt von den Eltern oder Großeltern alles in den hintern geschoben bekommt, dann missgönne ich das durchaus schonmal!

Wer aber für sein Geld hart und gut arbeitet, und sich deshalb auch die netten Spielsachen leisten kann, der weckt natürlich meinen Neid auf das 'Objekt der Begierde' aber bestärkt mich auch in meinem tun, weil es mir zeigt das es möglich ist, mit dem richtigen Fleiß und Ehrgeiz auch seine Ziele zu erreichen!

Also... besser ist, die anderen sind neidisch auf mich *ggg*

Naja es gibt einem ja Praktisch die Selbstbestätigung das wir in was auch immer, das erreicht haben als was wir uns selbst sehen... oder so :D Irgendwo will man ja seinen erwartungen gerecht werden und wenn andere Neidisch sind hat man ja sein Ziel wahrscheinlich erreicht

"Man greift nur denjenigen an, der den Ball hat"

Neider sind einfach Leute die so sein wollen wie du, das hei§t, dass du irgendwas richtig machst

wenn es schön ist neider zu haben.......

darf man auch mal in tiefe gehen und an die todsünden denken. als da u.a. wären :

hochmut, stolz, neid, mißgunst

alles auch eine frage des charakters.

Was möchtest Du wissen?